Feuer in Abrisshaus

In Recklinghausen-Röllinghausen (NRW) kam es am Donnerstag zu einem Dachstuhlbrand in einem leerstehenden Abrisshaus. Verletzte gab es keine.

Die Feuerwehr Recklinghausen (NRW) wurde am Donnerstag (18.5. 2017) um 17:40 Uhr durch die Kreisleitstelle mit dem Stichwort "Dachstuhlbrand" alarmiert. Die Leitstelle entsandte den Löschzug der Feuer- und Rettungswache, die ehrenamtlichen Einheiten Suderwich, Süd und Ost sowie den Rettungsdienst mitsamt Notarzt in den Stadtteil Röllinghausen an die Straße "Lansingfeld", Ecke Ortlohstraße.

An der Einsatzstelle zeigte sich eine leichte Rauchentwicklung aus den Fenstern des Dachgeschosses eines verschlossenen, leerstehenden Abrisshauses. Die Einsatzkräfte verschafften sich gewaltsam Zutritt zum Gebäude, ein Trupp ging unter Atemschutz mit einem C-Rohr in die Brandetage vor und fand einen kleineren Brandherd vor. Dieser konnte zügig abgelöscht werden.

Nach den Löschmaßnahmen wurde das Gebäude mittels Hochleistungslüftern der Feuerwehr von Rauchgasen befreit.

Der Einsatz dauerte circa eine Stunde an, im Einsatz befanden sich 45 Einsatzkräfte. Die Feuerwehr Recklinghausen wurde durch den Rettungsdienst der Feuerwehr Oer-Erkenschwick unterstützt.

Die Einsatzstelle wurde an die Polizei übergeben, welche ihrerseits über die Aufnahme von Brandursachenermittlungen entscheidet. Zur Brandursache und Höhe des Sachschadens kann die Feuerwehr keine Aussage treffen und verweist auf die Arbeit der Polizei.

FW Recklinghausen

Weitere Beiträge zu den Themen: 

Heute am meisten gelesen

Die Kinder bekommen die Ausrüstung eines Feuerwehrmannes erklärt.
(Foto: Holger Mücke, FF Quedlinburg)

Im Internet gibt es unübersichtlich viele Quellen; der gemeinnützige Verein Mission Sicheres Zuhause hat sich die Mühe gemacht, die Informationen zu den kostenlosen Materialien zur Brandschutzerziehun

Foto: DuPont

Die Europäische Kommission hat eine Verordnung zur persönlicher Schutzausrüstung (PSA) veröffentlicht. Damit wurde ein Schritt zur Überarbeitung der PSA-Richtlinie 89/686/EWG abgeschlossen.

In der FEUERWEHR lesen Sie:

Feuerwehr Heidenheim: Großbrand in Industriebetrieb
Hygiene auf Einsatzstellen
Feuerwehr Dresden: Neuer Rüstwagen Kran (RW-K) im Dienst
Waldbrand: Übung der 4. Brandschutzbereitschaft aus Berlin
Gesundheit: Schutzimpfungen für Einsatzkräfte

Neuen Kommentar schreiben