Kraftstoff läuft an Kreuzung aus

Am Donnerstag, den 10.8.2017, wurden die Einsatzkräfte der hauptamtlichen Wache und des Löschzuges Alt-Erkrath zu einer Kraftstoffverunreinigung im Kreuzungsbereich Kreuzstraße, Neanderstraße und Bachstraße in Alt-Erkrath gerufen.

 

Am Donnerstag, den 10.8.2017, wurden die Einsatzkräfte der hauptamtlichen Wache und des Löschzuges Alt-Erkrath zu einer Kraftstoffverunreinigung im Kreuzungsbereich Kreuzstraße, Neanderstraße und Bachstraße in Alt-Erkrath gerufen. Der ausgelaufene Kraftstoff konnte sich aufgrund der nassen Straße und des ständigen Regens weitgehend verteilen.

Die 22 Helfer streuten fast zwei Tonnen Bindemittel auf die betroffenen Flächen und stumpften sie ab. Zwei Kehrmaschinen nahmen darauf das verunreinigte Bindemittel auf, um es fachgerecht zu entsorgen. Der Einsatz dauerte etwa zwei Stunden, der Verkehr litt in dieser Zeit unter erheblichen Behinderungen.

 

FW-Erkrath

Weitere Beiträge zu den Themen: 

Heute am meisten gelesen

Gefährlicher Brandrauch (Foto: M. Arning)

Ist der Brandeinsatz ein Gefahrguteinsatz? FEUERWEHR-Autor André Piekuth zog bei den 3. Hamburger Atemschutztagen im Mai 2017 einen Vergleich.

aktuelles Heft

Inferno im Frankenwald: Großbrand im Sägewerk
Atemschutz: Für Notfälle trainieren
Florian 2017: Fachmesse vom 5. bis 7. Oktober in Dresden
Feuerwehr Magdeburg: Neue Teleskop-Rettungsbühne beschafft
Luftrettung extrem: Die Rega in den Schweizer Alpen

Neuen Kommentar schreiben