Innovationspreis: Technik im ELW per App steuern

Innovationspreis: Technik im ELW per App steuern

Der Verband der europäischen Automobilzulieferindustrie CLEPA, European Association of Automotive Suppliers, verleiht jährlich seine Innovation Awards. Im Juni 2017 lud man nach Rom ein.

Erfolgreiches Gemeinschaftsprojekt zur Konnektivität und Digitalisierung im Fahrzeug

In der Kategorie "Kooperation" wurde Flex Automotive zusammen mit Volkswagen Nutzfahrzeuge (VW) ausgezeichnet. VW fungierte in der Partnerschaft als Ideengeber und Projektpartner. Ausgezeichnet wurde die Serienumsetzung "Kundenspezifische Funktionsschnittstelle". Dabei handelt es sich um eine individualisierbare Schnittstelle zwischen Basisfahrzeug und Fahrzeugaufbau. Der große Vorteil ist die programmier- und konfigurierbare sowie flexible Funktionssteuerung. Sie ermöglicht den gleichzeitigen Zugriff auf die Aufbau- und Fahrzeugelektronik.

Der Zugriff ist derzeit über CAN, LIN, Bluetooth, WLAN oder USB möglich. Abhängig vom Kundenwunsch können Sonderfunktionen, auch nach der Fahrzeugauslieferung, integriert werden. Diese Sonderwünsche erforderten bisher zeitaufwendige Anpassungen der Software und erheblichen Entwicklungsaufwand.

Lithium-Batterie im Einsatzleitwagen per App kontrollieren

Erste Anwendungsbeispiele wurden bereits auf der IAA Nutzfahrzeuge 2016 gezeigt. 
Dazu zählt ein zum Feuerwehr-Einsatzleitwagen umgebauter Crafter, dessen kundenspezifische Funktionsschnittstelle es ermöglicht, über eine Energiemanagement-App den Ladezustand der Lithium-Ionen-Batterie direkt auf das Display im Fahrzeug zu übermitteln. Und er kann damit über das fahrzeugeigene Infotainment alle feuerwehrtechnischen Ausstattungen, die von der Lithium-Ionen-Batterie mit Energie versorgt werden, steuern.

Kühlfahrzeug per App überwachen

Auch in einem Kühlfahrzeug wurden mögliche Funktionen der kundenspezifischen Funktionsschnittstelle demonstriert. Über eine App kann der Fahrer beispielsweise die Temperatur überwachen und verstellen. Außerdem erhält er Informationen über Temperaturveränderungen, Warnungen bei geöffneten Türen oder Systemstörungen. Eine gesicherte WLAN-Verbindung ermöglicht darüber hinaus die automatische Öffnung bzw. Schließung des Fahrzeuges, sobald sich der Fahrer dem Fahrzeug nähert oder von ihm entfernt.

Weitere Beiträge zu den Themen: 

Heute am meisten gelesen

Foto: Polizeiinspektion Stade

Foto: Polizeiinspektion Stade

Im Landkreis Stade ist ein Schwerlast-Autokran in einer Linkskurve von der Fahrbahn abgekommen. Die Bergung des 60 Tonnen schweren Fahrzeugs zog sich über zwei Tage hin. Benötigt wurden u. a.

Neuen Kommentar schreiben