50 Jahre alter VW T1 KTW ausgestellt

Der VW T1-Krankentransportwagen „Rot Kreuz Nürnberg 22“ wird 50 Jahre alt. Er befindet sich immer noch in einem glänzenden Zustand.

Der Kranktransporter steht im Rot-Kreuz-Museum in Nürnberg (Bayern). Außer ihm sind noch zehn weitere Einsatzwagen anzuschauen. Im Museum werden vielen Kleinexponate aus dem Sanitäts- und Rettungswesen von der Gründung bis zur Gegenwart ausgestellt. 

Der KTW des Typs VW T1 erhielt am 4.6.1967 die Erstzulassung. Im Jahr 1972 wurde der Transporter nicht mehr im Dienst gebraucht und verkauft. Zwölf Jahre später konnte er vom Museum zurückerworben werden. Das BRK-Museum ist das größte Rot-Kreuz-Museum von insgesamt 18 in Deutschland. 

Wegen des 50-jährigen Fahrzeugjubiläums werden das Fahrzeug und andere Ausstellungsstücke der Öffentlichkeit vorgestellt. Pensionierte BRK-Mitarbeiter sind dazu eingeladen, um über die medizinische Notfallversorgung der fünfziger, sechziger und siebziger Jahre zu berichten. Nach Anmeldung unter www.kvnuernberg-stadt.brk.de ist ein Besuch des Museums möglich.

 

Th. Birkner

 

Weitere Beiträge zu den Themen: 

Heute am meisten gelesen

Brand eines Dreiseithofs in Burkau (Foto: KFV Bautzen)

Brand eines Dreiseithofs in Burkau (Foto: KFV Bautzen)

Beim Vollbrand eines Dreiseithofes im sächsischen Burkau versuchte der Einsatzleiter, umliegende Wehren nachzualarmieren. Doch auch diese konnten nicht voll besetzt anrücken.
Symbolfoto: D. Heppner/FW Dorsten

Symbolfoto: D. Heppner/FW Dorsten

Im Petitionsausschuss des Deutschen Bundestages kann nur noch bis 23. November mitgezeichnet werden.

In der FEUERWEHR lesen Sie:

Rettungswagen der WF LEAG: Über Stock und Stein
Innovativ: Neue Feuerwehrhäuser
Nach Unwetter: Zugentgleisung im Zeitzgrund
Fahrzeuglackierungen: In Gedenken an den 11. September
Einsatz unter Tage: Die Grubenwehr in Tirol – ein Porträt

Neuen Kommentar schreiben