Feuerwehr Dortmund startet Kombiausbildung

Insgesamt 24 Teilnehmer durchlaufen nun die dreijährige Ausbildung zum Notfallsanitäter. Danach geht es direkt in die zwölf Monate dauernde Ausbildung zum Brandmeister.

Am Montag (11.09.2017) begann am Ausbildungszentrum der Feuerwehr Dortmund die erste Kombiausbildung für Notfallsanitäter/-innen und die anschließende Ausbildung zum Brandmeister/-in.

Dieser Termin ist für die Feuerwehr Dortmund in mehrerer Hinsicht historisch. Zum ersten Mal werden unter anderem Schulabgänger direkt bei der Feuerwehr ausgebildet. NRW-weit ist diese Kombination laut Feuerwehr Dortmund bisher ebenfalls einmalig. Auch bundesweit gehört die Feuerwehr Dortmund zu den ersten, die diesen Ausbildungsgang anbieten.

Insgesamt 24 Teilnehmer durchlaufen nun die dreijährige Ausbildung zum Notfallsanitäter um danach direkt in die, dann noch zwölf Monate dauernde Ausbildung zum Brandmeister übergeleitet zu werden.

Zur Begrüßung der neuen Auszubildenden waren unter anderem Feuerwehrchef Dirk Aschenbrenner, der Bereichsleiter für Ausbildung und Forschung Dr. Ing. Hauke Speth, der ärztliche Leiter Rettungsdienst in Dortmund Dr. Hans Lemke und der Leiter der Berufsfachschule für den Rettungsdienst der Feuerwehr Dortmund Markus Sulk erschienen.

FW Dortmund

Weitere Beiträge zu den Themen: 

Heute am meisten gelesen

Symbolfoto: D. Heppner/FW Dorsten

Symbolfoto: D. Heppner/FW Dorsten

Im Petitionsausschuss des Deutschen Bundestages kann nur noch bis 23. November mitgezeichnet werden.

Foto: THW OV Schwandorf

Wie kann sich eine Feuerwehr auf einen lang anhaltenden Stromausfall, einen Blackout, vorbereiten? Lesen Sie den kompletten Fachartikel aus FEUERWEHR 11/2017.

In der FEUERWEHR lesen Sie:

Feuerwehr Dorsten: Großbrand zerstört Sportzentrum
Stromausfall: Feuerwehr vorbereitet?
Objektfunkanlagen: Unverzichtbar für Einsätze in Sonderbauten
Feuerwehr Bocholt: Neuer Lkw mit Ladekran beschafft
Zivile Luftrettung: Als der Notarzt fliegen lernte

Neuen Kommentar schreiben