Villach on fire

Die besten Feuerwehren der Welt kämpfen bei der Internationalen Feuerwehr-Olympiade in Österreich um einen Platz auf dem Treppchen.

Im Beisein von Österreichs Bundespräsident Prof. Dr. Alexander Van der Bellen sowie Tore Eriksson, Präsident des CTIF, wurden die 16. Internationalen Feuerwehrwettbewerbe und die 21. Internationale Jugendfeuerwehrbegegnung im Villacher Lind-Stadion eröffnet. Rund 3.000 Teilnehmer aus 27 Nationen kämpfen in den nächsten Tagen um Medaillen und Platzierungen. Das olympische Feuer entzündete Helmut Wiggisser von der FF St. Stefan bei Haimburg. 2002 erlitt er einen Unfall bei einer Feuerwehreinsatzübung und ist seitdem querschnittsgelähmt.

Die ersten Wettkämpfe, die 100-m-Hindernisbahn, wurden bereits absolviert.

Die 16. Internationalen Feuerwehrwettbewerbe und die 21. Internationale Jugendfeuerwehrbegegnung finden vom 9. bis 16. Juli im österreichischen Villach statt. Weitere Informationen unter www.villachonfire.at.

rasa

Heute am meisten gelesen

Das MAN-Führerhaus wird zum Fahrsimulator ausgebaut, die Kinder im Vordergrund üben schon einmal die Rettungsgasse zu bilden. (Foto: Gerhard Steinbach)

Das MAN-Führerhaus wird zum Fahrsimulator ausgebaut, die Kinder im Vordergrund üben schon einmal die Rettungsgasse zu bilden. (Foto: Gerhard Steinbach)

Wie fühlt es sich an, ein Feuerwehrfahrzeug zu steuern, wenn keiner eine Rettungsgasse bildet? Das sollen Interessierte bald bei einer Fahrt in einem Simulator erleben können.

Hilfeleistungslöschfahrzeug auf simulierter Glatteisstrecke (Foto: FW Ennepetal)

Nach den theoretischen Schulungen fand jetzt bei der Feuerwehr Ennepetal das erste Fahrsicherheitstraining einer neuen Ausbildungsreihe statt - Gas geben mit Köpfchen.

In der FEUERWEHR lesen Sie:

Feuerwehr Heidenheim: Großbrand in Industriebetrieb
Hygiene auf Einsatzstellen
Feuerwehr Dresden: Neuer Rüstwagen Kran (RW-K) im Dienst
Waldbrand: Übung der 4. Brandschutzbereitschaft aus Berlin
Gesundheit: Schutzimpfungen für Einsatzkräfte

Neuen Kommentar schreiben