Brand im alten Güterbahnhof

Am frühen Sonntagmorgen wurde die Feuerwehr Gelsenkirchen zu einem Brand im ehemaligen Güterbahnhof gerufen. Bei Eintreffen der ersten Einheiten brannte bereits ein großer Teil der ca. 150 Meter langen Halle.

Am frühen Sonntagmorgen (6.5. 2018) um 02.50 Uhr wurde die Feuerwehr Gelsenkirchen zu einem Brand im ehemaligen Güterbahnhof gerufen. Bei Eintreffen der ersten Einheiten brannte bereits ein großer Teil der ca. 150 Meter langen Halle.

Durch die Deutsche Bahn wurden die hinter dem Objekt liegenden Bahnlinien stromlos geschaltet. Zeitgleich wurden im großen Umfang Strahlrohre und 3 Drehleitern eingesetzt. Da die gesamte Halle einsturzgefährdet ist, wird derzeit über die Drehleitern massiv Schaum zur Brandbekämpfung eingesetzt.

Gegen 10.40 Uhr konnte die Warnung der Bevölkerung über NINA und Rundfunk zurückgenommen werden. Messungen wurden fortlaufend im betroffenen Bereich durch die Feuerwehr Gelsenkirchen durchgeführt. Anschließend fanden Nachlöscharbeiten mit Unterstützung des Technischen Hilfswerk im Bereich der Dachkonstruktion statt.

FW GElsenkirchen

Weitere Beiträge zu den Themen: 

Heute am meisten gelesen

DFV-Präsident Hartmut ZIebs (Foto: DFV)

Der Deutsche Feuerwehrverband (DFV) begrüßt die aktuell geäußerten Anregungen, das System der Freiwilligen Feuerwehren zum immateriellen UNESCO-Weltkulturerbe erklären zu lassen.
Handleuchte Adalit L-3000

Handleuchte Adalit L-3000

Bei bestimmten Chargen der Ex-geschützten Adalit-Handleuchte L-3000 sind mangelhafte Akkus bekannt geworden. Der Anbieter Lacont Umwelttechnik bietet einen kostenlosen Austausch des Akkus an.

In der FEUERWEHR lesen Sie:

Verkehrsunfälle: Patientengerechte Rettung
Rettmobil 2018: Ausrüstung und Schutzkleidung
Gefahrguteinsatz auf der A 24 (Teil 2)
LK Kehlheim Gemeinsame Beschaffung von fünf Drehleitern
Wasserrettung: Rescue Water Craft im Einsatz

Neuen Kommentar schreiben