eCall: Auto alarmiert Feuerwehr

In Bedburg-Hau kam ein Autofahrer von der Fahrbahn ab und stürzte mit dem Fahrzeug in einen Graben. Über das im Fahrzeug verbaute eCall-System wurden die Feuerwehr und der Rettungsdienst alarmiert.

Zu einem Verkehrsunfall auf der Moyländer Allee wurde am Dienstag (05.02.2019) die Freiwillige Feuerwehr Bedburg-Hau und der Rettungsdienst des Kreises Kleve alarmiert.

Aus unbekannter Ursache war ein Fahrer mit seinem PKW auf der Moyländer Allee zwischen der Alten Bahn und Kalkarer Straße (B57) von der Fahrbahn abgekommen und in den Straßengraben geraten. Dabei streifte der Skoda einen Baum und kippte dann auf die Seite.

Um 07:54 Uhr wurde über das im Fahrzeug verbaute eCall-System die Feuerwehr und der Rettungsdienst mit dem Hinweis "Verkehrsunfall" alarmiert.

Der Fahrer konnte durch den Rettungsdienst aus seinem Fahrzeug befreit werden. Die Kräfte der Feuerwehr sicherten das Fahrzeug und die Unfallstelle.

Im Einsatz waren etwa 30 Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehr Bedburg-Hau sowie des Rettungsdienstes. Die Einsatzleitung hatten die Gemeindebrandinspektoren Stefan Veldmeijer und Klaus Elsmann.

FW Bedburg-Hau

Weitere Beiträge zu den Themen: 

Heute am meisten gelesen

Landung eines H145 auf dem Dach des UKB in Berlin-Marzahn (Foto: O. Pritzkow)

Lufthansa Aviation Training führt seit Herbst 2018 für die DRF Luftrettung das Human Factors Training durch. Ab 2020 wollen beide Unternehmen auch Synergien in der Pilotenaus- und -fortbildung nutzen.

Wohnungsbrand in der Borriestraße am 14.2.2019 (Foto: FW Bremen)

Die Feuerwehr Bremen wurde am Donnerstagabend bis in den Freitag hinein mehrfach zu Brandeinsätzen alarmiert.

In der FEUERWEHR lesen Sie:

Winterreifen: Sicher durch Eis und Schnee
Umweltschutz: Ölbindemittel und -geräte wirksam einsetzen
Galvanikbetrieb: Sieben Menschen bei Störfall verletzt
Feuerwehr Potsdam: Abrollbehälter statt Anhänger
München Feuerwache 9: Eine Wache der Gegensätze

Neuen Kommentar schreiben