Vereinsheim in Kleingartenanlage in Flammen

Am 10.8.2017 um 3.30 Uhr entdeckte eine Anwohnerin der Friedhofstraße in Gelsenkirchen, Stadtteil Resse, Rauchschwaden. Sie meldete die Rauchentwicklung der Einsatzstelle.

Kurz darauf entdeckten die Einsatzkräfte die Ursache. Das Vereinsheim in der Kleingartenanlage brannte lichterloh. Da Fenster und Türen bereits zersprungen waren, loderten die Flammen den Einsatzkräften mit voller Kraft entgegen. Mit zwei Strahlrohren und Kameraden unter Atemschutz wurde die Löschung des Brandes begonnen.

Etwa eine halbe Stunde später war das Feuer unter Kontrolle. Trotzdem sind immer noch Einsatzkräfte wegen Nachlöscharbeiten vor Ort. Im Einsatz waren 36 Feuerwehrleute von den Wachen Buer und Hassel sowie der Löschzug der FFW Resse.

FW-GE

 

Weitere Beiträge zu den Themen: 

Heute am meisten gelesen

Der Dachstuhl ist auf seiner gesamten Länge ausgebrannt. Herabfallende Dachziegel beschädigten mehrere parkende Fahrzeuge. (Foto: Thomas Birkner)

Ein Dachstuhlbrand an einem mehrgeschossigen Wohnhaus forderte am Samstagnachmittag (14. Juli 2018) die BF Nürnberg über mehrere Stunden.

(Bild: Screenshot DWD Warnwetter-App)

Nachdem die Firma WetterOnline vor dem Landgericht Bonn klagte, darf die Warnwetter-App vom Deutschen Wetterdienst (DWD) nicht mehr alle Dienste kostenfrei anbieten.

In der FEUERWEHR lesen Sie:

Gefahrguteinsatz auf der A 24: Freisetzung von Säure
So geht’s: Löschen mit Schaum
Nachwuchsgewinnung: Gründung einer Kinderfeuerwehr
Feuerwehr Fürstenwalde: Drei Hilfeleistungslöschfahrzeuge beschafft
ICE-Neubaustrecke: Großübungen zum Schutz der Bahnstrecke

Neuen Kommentar schreiben