Werne: Dachstuhl eingestürzt

Schreck am Montagabend: In Werne wurden die Kräfte der Freiwilligen Feuerwehr mit dem Stichwort "TH Einsturz - Dachstuhl" nach Holthausen alarmiert. Da auch zwei Personen im Gebäude vermutet wurden, machten sich zusätzliche Rettungskräfte auf den Weg.

Der Löschzug 1 Stadtmitte sowie die Löschgruppe 4 aus Holthausen der Freiwilligen Feuerwehr Werne (LK Unna, NRW) wurden am Montag (11.6. 2018) um 20:34 Uhr per digitalem Meldeempfänger mit dem Stichwort "TH_EINSTURZ - Dachstuhl eingestürzt, vermutlich 2 Personen im Gebäude" in den Knappweg nach Werne-Holthausen alarmiert.

Aufgrund der gemeldeten Lage machten sich zusätzlich zu den hiesigen Rettungskräften ebenfalls aus Dortmund der Kran des Bergungszuges der Berufsfeuerwehr Dortmund sowie diverse Rettungsmittel aus dem gesamten Kreisgebiet auf den Weg nach Werne. Ein Notarzt aus Werne sowie ein weiterer Notarzt wurden mit dem Rettungshubschrauber Christoph 8 aus Lünen eingeflogen.

Stallung eingestürzt

Nach einer ersten Erkundung durch den ersteintreffenden Einsatzleiter wurde eine eingestürzte Stallung angrenzend an ein Wohnhaus vorgefunden. Glücklicherweise wurden keine Personen bei dem Einsturz verschüttet oder verletzt. Ein Hund wird jedoch weiterhin in den Trümmern vermisst. Das betroffene und unter Schock stehende Ehepaar wurde durch den Rettungsdienst und Notarzt betreut. Diverse Rettungsmittel die Aufgrund der gemeldeten Lage nach Werne alarmiert wurden, konnten die Einsatzfahrt abbrechen.

Der zur Einsatzstelle beorderte Energieversorger klemmte die Energiezufuhr für das betroffene Gebäude ab. In Rücksprache mit dem Ordnungsamt wurde die Einsatzstelle großräumig abgesperrt und an Angehörige der Eigentümer übergeben. Ein Flüssiggastank wurde sicherheitshalber von der Versorgung abgeklemmt.

Im Einsatz

Am Einsatz beteiligt waren 35 Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehr Werne, der Rettungsdienst aus Werne und Kamen, Die Rettungshubschrauber Besatzung vom Christoph 8 aus Lünen, der Notarzt aus Werne, der Kran der Berufsfeuerwehr Dortmund, der Energieversorger Gas und Wasser, das Ordnungsamt der Stadt Werne sowie die Polizei.

FW Werne

Weitere Beiträge zu den Themen: 

Heute am meisten gelesen

Quelle: T. Wengert, pixelio.de

Bleibt nach einem Brandschaden ein sogenanntes Glutnest unentdeckt, muss die städtische Feuerwehr für einen dadurch entstandenen Schaden nicht haften. Dieses Urteil sprach die 1.

Schwerer Verkehrsunfall mit Beteiligung eines Tiertransporters. (Foto: Feuerwehr und Rettungsdienst Bonn)

Auf der Autobahn BAB 565 bei Bonn in Fahrtrichtung Köln sind am 15.

In der FEUERWEHR lesen Sie:

FF Grassau: Schnelleinsatzzelt in Igluform
Handschuhe: Tipps zur Auswahl
Gefahrguteinsatz: Lkw mit Gasflaschen umgestürzt
FF Stadt Landshut: Gerätewagen Gefahrgut mit Besonderheiten
Neue Ausbildungsserie Einsatzlehre: Rechtliche Grundlagen

Neuen Kommentar schreiben