Neuer MTW für Feuerwehr Tostedt

Neuer MTW für Feuerwehr Tostedt

Der auf einem VW Crafter aufgebaute MTW wurde als Gebrauchtfahrzeug erworben, das Fahrzeug lief in seinem „ersten Leben“ als Dienstfahrzeug zwei Jahre bei der Deutschen Bahn.

Als erste der zwölf Ortsfeuerwehren der Samtgemeinde Tostedt ( Kreis Harburg, NI ) hat die FF Tostedt jetzt einen neuen MTW erhalten. Der auf einem VW Crafter aufgebaute MTW wurde als Gebrauchtfahrzeug über einen Händler erworben, das Fahrzeug lief in seinem „ersten Leben“ als Dienstfahrzeug zwei Jahre bei der Deutschen Bahn.

Das 2016 gebaute Fahrzeug hat eine Motorleistung von 170 PS und verfügt über eine 6-Gang Schaltung. Der MTW soll vorrangig für den Transport der Kinder- und  Jugendfeuerwehr zur Verfügung stehen, aber auch die Einsatzabteilung nutzt das Fahrzeug als Zubringerfahrzeug von Personal an Einsatzstellen.

Der Ausbau von einem Bahn- zu einem Feuerwehrfahrzeug erfolgte durch die Firmen Bosch Service Car Kröger aus Tostedt und Fa. Leutert/Red Car aus Adendorf.  Neben einer feuerwehrtechnischen Ausstattung mit Winkerkelle, Digitalfunkgeräten im DMO- und TMO Modus, einen Pulverlöscher P 6 und Brechwerkzeug verfügt der eine Sondersignalanlage mit zwei Blaulichtbalken.

Die ursprüngliche Lackierung in Silber wurde beibehalten, Folienbeklebung in Verkehrsrot sowie eine auffällige Warnbeklebung am Heck wurden von einer Fachfirma angebracht.

Die Samtgemeinde Tostedt will nun nach und nach alle anderen Ortsfeuerwehren ebenfalls mit „neuen“ MTW ausstatten, die teils 30 Jahre alte Vorgängerfahrzeuge ablösen sollen. 

KFV LK Harburg

Weitere Beiträge zu den Themen: 

Heute am meisten gelesen

Absicherung einer Unfallstelle auf der Autobahn (Foto: FW Kaarst)

In der vergangenen Woche hatten die ehrenamtlichen Kräfte der Freiwilligen Feuerwehr Kaarst (NRW) alle Hände voll zu tun. Bis zum Sonntagabend wurden 22 Einsätze abgearbeitet.

Die Feuerwehr bereitet sich auf die Brandbekämpfung im Hafentunnel vor (Foto: FW Bremerhaven)

Die Feuerwehr wird nach jetzigem Stand alle über 300 haupt- und ehrenamtlichen Einsatzkräfte an der International Fire Academy in der Schweiz ausbilden.

In der FEUERWEHR lesen Sie:

Gewerbegebiet bei Bonndorf: Vollbrand in wenigen Minuten
Wasserversorgung: Die Erfindung der Storz-Kupplung
Projekt CopKa: Multikopter liefern Infos für die Einsatzleitung
Schaummittel-Logistik Berlin: Die neuen Abrollbehälter Brand-Schaum
Sanitätsdienst Bundeswehr: Einsatzbereit im In- und Ausland

Neuen Kommentar schreiben