500. Ford Transit „Bayern Krankentransportwagen“ übergeben

2023_1_2

Mehr aktuelle Beiträge und Einsatzberichte finden Sie in:
FEUERWEHR | RETTEN – LÖSCHEN – BERGEN
Deutschlands große Feuerwehrzeitschrift
JETZT LESER WERDEN

Stolzes Jubiläum in Nürnberg (Bayern): Der 500. Ford Transit „Bayern Krankentransportwagen“ wurde dieser Tage in den Räumlichkeiten des Ford-Autohauses „Auto Fiegl“ als Teil einer Tranche von zwölf Fahrzeugen an die bayerischen Hilfsorganisationen (Bayerisches Rotes Kreuz, Johanniter-Unfall-Hilfe, Malteser-Hilfsdienst und Arbeiter-Samariter-Bund) übergeben.

Foto: Ford

Das Jubiläumsfahrzeug wurde von Jürgen Wanat, Landesvorstand der Johanniter-Unfall-Hilfe, entgegen genommen. Es handelt sich dabei um einen Krankentransportwagen der neuesten Generation (Typ „Bayern 2014“) auf Basis des Transit Custom FT 330 Kombi (Ausstattungsversion „Trend“) mit mittlerem Radstand, Frontantrieb und einer 2,2-Liter-TDCi-Diesel-Motorisierung mit 92 kW
(125 PS). Der Ford Transit ist bereits seit 2009 Basisfahrzeug aller bayerischen Krankentransportwagen, die unter der Federführung des Bayerischen Roten Kreuz (BRK) zentral beschafft werden.

BRK-Landesgeschäftsführer Leonhard Stärk bezeichnete bei der Feierstunde die aktuellen Ford-Krankentransportwagen als „die Besten, die wir je hatten“. Stefan Wieber, Leiter Flottenverkauf und Remarketing der Ford-Werke GmbH, dankte den Rettungsorganisationen „für ihr Vertrauen in die Stärke der Marke Ford“ und gratulierte zugleich dem Ford-Autohaus Fiegl „für die exzellente Arbeit bei der Realisierung dieses Großauftrags“.

Ford wird dieses Jahr auf Basis des Transits (Zwei-Tonnen-Nutzlast-Segment) und der zweiten Generation des S-MAX weitere innovative Ausbaulösungen für Rettungsdienstfahrzeuge im Markt einführen.

Mehr Infos

Sie wollen regelmäßig aktuelle Einsatzberichte, Techniknews und Fahrzeuginfos der FEUERWEHR erhalten? Dann melden Sie sich jetzt für unseren kostenlosen E-Mail-Newsletter an!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert