DGzRS lädt zum Tag der Seenotretter ein

Einmal einen Seenotrettungskreuzer besichtigen? Oder einen Blick in den Maschinenraum werfen? Oder auf einem Seenotrettungsboot mitfahren? Das alles ist am Tag der Seenotretter auf vielen Stationen der Deutschen Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger (DGzRS) an der Küste von Nord- und Ostsee sowie auf einigen Inseln möglich. Die von der DGzRS ins Leben gerufene maritime Veranstaltung für die ganze Familie findet am Sonntag, 29. Juli 2018, bereits zum 20. Mal statt.

Rund um die Uhr, bei jedem Wetter, sind die Seenotretter der DGzRS an der deutschen Nord- und Ostseeküste einsatzbereit. Die meisten ihrer mehr als 2.000 Einsätze pro Jahr finden unter Ausschluss der Öffentlichkeit statt – bei „Nacht und Nebel“, weit draußen auf See. Umso beliebter ist der Tag der Seenotretter bei den Besuchern, um mit den überwiegend freiwilligen Rettungsmännern und -frauen ins Gespräch zu kommen. Viele Urlauber, Tagesgäste, Küstenbewohner und Insulaner sind bereits seit vielen Jahren Stammgäste der maritimen Veranstaltung.

Im Mittelpunkt stehen Rettungsdemonstrationen und Besichtigungen der Seenotrettungskreuzer und -boote. Die Besatzungen berichten aus erster Hand von ihrer häufig gefahrvollen Arbeit. Die Besucher können sich selbst ein Bild von der Einsatzbereitschaft und Leistungsfähigkeit der Seenotretter machen. Mancherorts runden historische Rettungseinheiten, Modellboote, Musik und Filme, Speisen und Getränke das Programm für Kinder und Erwachsene ab. Die Seenotretter freuen sich auf den Gedankenaustausch und viele neue Kontakte am 29. Juli 2018.

Und hier ist am Tag der Seenotretter was los – die Höhepunkte:

Niedersachsen/Bremerhaven

Borkum (11 bis 17 Uhr)
• u. a. Open Ship auf dem Seenotrettungskreuzer ALFRIED KRUPP
• Seenotrettungsübung (14 Uhr)

Juist
• u. a. Open Ship auf dem Seenotrettungsboot HANS DITTMER (ab 14 Uhr)

Norderney (28. Juli!, 11 bis 17 Uhr)
• u. a. Open Ship auf dem Seenotrettungskreuzer EUGEN
• Seenotrettungsübungen (11 & 16 Uhr)

Langeoog (gemeinsam mit Norderney, 11 bis 18 Uhr)
• Seenotrettungsübung mit Seenotrettungskreuzer EUGEN, Seenotrettungsboot SECRETARIUS, Rettungshubschrauber von Wiking Helikopters und Fahrgastschiff „Langeoog 2“ (14.30 Uhr)
• Open Ship auf dem Seenotrettungsboot SECRETARIUS und dem Seenotrettungskreuzer EUGEN (15.30 Uhr)
• Besichtigung des Rettungshubschraubers von Wiking Helikopters
• Spielangebote für Kinder
• Ökomenischer Gottsdienst (11 Uhr)
• Glücksradmagier Dr. Joachim Koller
• Freiwillige Feuerwehr Langeoog mit Vorführungen
• Außerdem dabei unter anderem: Rettungsdienst Mittelhessen, Serviceclubs der Insel sowie die Inselgemeinde mit den Eigenbetrieben Schiffahrt und Tourismus-Service

Horumersiel (gemeinsam mit Hooksiel, 13.30 bis 15.30 Uhr, da tidenabhängig)
• u. a. Open Ship auf dem Seenotrettungsboot BALTRUM und dem Seenotrettungskreuzer BERNHARD GRUBEN

Wilhelmshaven (10 bis 17 Uhr)
• u. a. Open Ship auf dem Seenotrettungsboot OTTO BEHR

Cuxhaven (11 bis 18 Uhr)
• u. a. Open Ship auf dem Seenotrettungskreuzer ANNELIESE KRAMER

Bremerhaven (11 bis 18 Uhr)
• u. a. Open Ship auf dem Seenotrettungskreuzer HERMANN RUDOLF MEYER

Schleswig-Holstein – Nordseeküste

Helgoland (10 bis 12 Uhr und 13 bis 17 Uhr)
• u. a. Open Ship auf dem Seenotrettungskreuzer HERMANN MARWEDE

Büsum (11 bis 17 Uhr)
• u. a. Open Ship auf dem Seenotrettungskreuzer THEODOR STORM
• Seenotrettungsübungen (ab 13 Uhr)

Pellworm (Eiderdamm und Nordstrand, 11 bis 17 Uhr)
• Tag der Seenotretter zu Gast beim Hafenfest Pellworm
• u. a. Open Ship auf dem Seenotrettungskreuzer EISWETTE und dem Seenotrettungsboot PAUL NEISSE (13.30 bis 17 Uhr
• Seenotrettungsübung mit dem Seenotrettungsboot PAUL NEISSE (ab 14.15 Uhr)

Amrum (gemeinsam mit Hörnum/Sylt) (11 bis 16 Uhr)
• u. a. Open Ship auf dem Seenotrettungskreuzer ERNST MEIER-HEDDE
• Spielangebote für Kinder
• Seenotrettungsübungen an Land
• Sonderaktion für neue Förderer

List (11 bis17 Uhr)
• u. a. Open Ship auf dem Seenotrettungskreuzer PIDDER LÜNG

Schleswig-Holstein – Ostseeküste

Langballigau (9 bis 17 Uhr)
• u. a. Open Ship auf dem Seenotrettungsboot WERNER KUNTZE
• Seenotrettungsübungen mit dem Seenotrettungsboot WERNER KUNTZE und einem dänischen Such- und Rettungshubschrauber (14 Uhr)
• kostenpflichtige Rundfahrten auf dem ältesten seegängigen Salondampfer „Alexandra“ (ab 12 Uhr)
• Spielangebote für Kinder
• Musik vom Shantychor „Flensburger Fördemöwen“ (ab 13.30 Uhr)

Schleswig (11 bis 17 Uhr)
• u. a. Open Ship auf dem Seenotrettungsboot WALTER MERZ
• Ausstellung mit Rettungsgeräten

Maasholm (10 bis 17 Uhr)
• u. a. Open Ship auf dem neuen Seenotrettungsboot SRB 76
• Seenotrettungsübung mit dem Seenotrettungsboot SRB 76 (12 & 14 Uhr)
• Außerdem vor Ort: Freiwillige Feuerwehr Maasholm und Deutsches Rotes Kreuz, Ortsverein Kappeln

Laboe (gemeinsam mit Schilksee & Lippe/Weißenhaus, 11 bis 17 Uhr)
• Open Ship auf den Seenotrettungskreuzern BERLIN und VORMANN JANTZEN sowie dem dänischen Heimwehrboot MHV 814 „Budstikken“
• Seenotrettungsübung mit dem Seenotrettungskreuzer BERLIN und dem Seenotrettungsboot WALTER ROSE (12.30 Uhr)
• Seenotrettungsübung mit dem Seenotrettungskreuzer BERLIN und einem SAR-Hubschrauber der Deutschen Marine (14 Uhr)
• „Tag der offenen Tür“ im Informationszentrum Schleswig-Holstein der Seenotretter
• Musik u. a. von Mick Finnagen (Irish Folk)
• Walking-Act „Havariegefahr“
• Ausstellung & Vorführungen von Modellschiffen der Seenotretter
• Außerdem vor Ort sind die Seenotrettungsboote CREMPE und WOLTERA

Heiligenhafen (gemeinsam mit Großenbrode, 10 bis 16 Uhr)
• u. a. Open Ship auf dem Seenotrettungskreuzer BREMEN und dem Seenotrettungsboot HEILIGENHAFEN
• Seenotrettungsübungen (13 Uhr)
• Sonderaktion für neue Förderer
• Spielangebote für Kinder

Burgstaaken (Puttgarden, 11 bis 17 Uhr)
• u. a. Open Ship auf dem Seenotrettungsboot EMIL ZIMMERMANN
• Seenotrettungsübungen (13, 15 & 16.30 Uhr)

Grömitz (gemeinsam mit Neustadt i. H. und Ausbildungsstation; 28. & 29. Juli, 11  bis 17 Uhr)
• u. a. Open Ship auf dem Seenotrettungskreuzer HANS HACKMACK
• Rundfahrten auf dem Seenotrettungsboot HENRICH WUPPESAHL und den Ausbildungsschiffen SIEGFRIED BOYSEN und EDUARD NEBELTHAU
• Seenotrettungsübungen
• Spielangebote für Kinder
• Schnuppersegeln der Segelschule „Blauer Peter“
• Außerdem vor Ort: Freiwillige Feuerwehr Grömitz, Technisches Hilfswerk Neustadt und Johanniter-Unfallhilfe
• Musik vom Shantychor Grömitz (29. Juli, 14 Uhr) und Jay M (29. Juli, 20 Uhr)

Mecklenburg-Vorpommern

Timmendorf/Poel (gemeinsam mit Kühlungsborn, 11 bis 17 Uhr)
• u. a. Open Ship auf den Seenotrettungsbooten WOLFGANG WIESE und KONRAD-OTTO
• Seenotrettungsübung (15 Uhr)
• Vorführung der Rettungstechnik
• Spielangebote für Kinder

Warnemünde (10 bis 17 Uhr)
• u. a. Open Ship auf dem Seenotrettungskreuzer ARKONA
• Tag der offenen Tür im Informationszentrum Mecklenburg-Vorpommern

Darßer Ort (10 bis 17 Uhr)
• u. a. Open Ship auf dem Seenotrettungskreuzer THEO FISCHER
• Seenotrettungsübung gemeinsam mit der Station Zingst (14 Uhr)

Breege (10 bis 17 Uhr)
• u. a. Open Ship auf dem Seenotrettungsboot DORNBUSCH
• Vorführung der Rettungstechnik
• Spielangebote für Kinder

Glowe (10 bis 17 Uhr)
• u. a. Open Ship auf dem Seenotrettungsboot KURT HOFFMANN
• Vorführung der Rettungstechnik

Sassnitz (10 bis 16.30 Uhr)
• u. a. Open Ship auf dem Seenotrettungskreuzer HARRO KOEBKE
• Seenotrettungsübung (16 Uhr)

Stralsund (10 bis 17 Uhr)
• u. a. Open Ship auf dem Seenotrettungsboot HERTHA JEEP
• Vorführung der Rettungstechnik
• Kleinkunst mit Lars und seiner Handpuppe „Gretzo“

Ueckermünde (gemeinsam mit Zinnowitz und Greifswalder Oie, 10 bis 17 Uhr)
• u. a. Open Ship auf den Seenotrettungsbooten HECHT, GERHARD TEN DOORNKAAT und DORA sowie auf dem Seenotrettungskreuzer BERTHOLD BEITZ
• Seenotrettungsübungen
• Spielangebote für Kinder


Ausführliche Informationen zu den teilnehmenden Stationen unter www.seenotretter.de/termine.

Weitere Beiträge zu den Themen: 

Heute am meisten gelesen

Symbolfoto: O. Pritzkow

Ein leichtsinniger Ausflug zweier Jugendlicher auf ein Schuldach in Graben-Neudorf (BW) endete in einer dramatischen und stundenlangen Rettungsaktion durch die Einsatzkräfte der Feuerwehr.

Fahrzeuge vor der Feuer- und Rettungswache Othmarschen (Foto: M. Krause)

Am Dienstagmorgen erhielt die Rettungsleitstelle der Feuerwehr Hamburg eine Notrufmeldung über einen Auffahrunfall von vier LKW in der ersten Tunnelröhre des Neuen Elbtunnels mit einer eingeklemmten u

In der FEUERWEHR lesen Sie:

Verkehrsunfälle: Patientengerechte Rettung
Rettmobil 2018: Ausrüstung und Schutzkleidung
Gefahrguteinsatz auf der A 24 (Teil 2)
LK Kehlheim Gemeinsame Beschaffung von fünf Drehleitern
Wasserrettung: Rescue Water Craft im Einsatz

Neuen Kommentar schreiben