Feuerwehr Bremerhaven unterstützt SOS-Kinderdorf

Die Beschäftigten der Feuerwehr Bremerhaven unterstützen ein Projekt des SOS-Kinderdorfs in Worpswede. Dort soll ein Kleintiergehege für tiergestützte Pädagogik errichtet werden.

Die Kinder im SOS-Kinderdorf haben alle eine eigene Biografie und unterschiedliche Lebenserfahrungen aufzuarbeiten. Tiergestützte Pädagogik hilft den Kindern auf besonderem Wege dabei, für einen Moment abzuschalten, das Selbstbewusstsein zu stärken, Ängste abzubauen und Freude mit einem ruhigen Wegbegleiter zu empfinden. Der Umgang mit Tieren schafft positive Erlebnisse.

Der Umgang mit Pferden, Streichel- und Farmtieren hat für viele Kinder und Jugendliche einen therapeutischen Stellenwert. Für Kinder, die keinen Zugang zu Pferden haben, möchte das Kinderdorf ein Kleintiergehege errichten. Um dieses Projekt umzusetzen, ist eine finanzielle Unterstützung durch Spenden notwendig. Hierbei konnten die Einsatzbeamten der Feuerwehr Bremerhaven aus einer bestehenden Tradition helfen. Es wurden Geldspenden aus den eigenen Reihen gesammelt. Ortsansässige Firmen wurden ebenfalls angesprochen. Ein Geldbetrag in Höhe von insgesamt 3500 € wurde noch vor Weihnachten auf der Zentralen Feuerwache an die für Öffentlichkeitsarbeit zuständige Mitarbeiterin des SOS-Kinderdorfes, Sonja Oelfke übergeben.

Der langjährige Organisator seitens der Feuerwehr Bremerhaven, Holger Nitzsche, freute sich besonders, dass alle anwesenden Mitarbeiter der Feuerwehr Bremerhaven bei der letzten Personalversammlung wieder auf das eigentlich zustehende Fahrgeld verzichteten.

FW Bremerhaven

Weitere Beiträge zu den Themen: 

Heute am meisten gelesen

Plattform sONE (Foto: swissphone)

Bei der Alarmierung von Einsatzkräften über Funknetze oder andere behördliche Kommunikationsnetzwerke werden häufig personenbezogene Daten übermittelt. Eine Textverschlüsselung ist somit Pflicht.

Szene aus Feuer & Flamme (Foto: WDR)

Die Realität schreibt die packendsten Geschichten. Das beweist die Dokumentationsserie „Feuer & Flamme“. Der WDR war 2018 erneut zum Dreh bei der Feuerwehr Gelsenkirchen.

In der FEUERWEHR lesen Sie:

Winterreifen: Sicher durch Eis und Schnee
Umweltschutz: Ölbindemittel und -geräte wirksam einsetzen
Galvanikbetrieb: Sieben Menschen bei Störfall verletzt
Feuerwehr Potsdam: Abrollbehälter statt Anhänger
München Feuerwache 9: Eine Wache der Gegensätze

Neuen Kommentar schreiben