Home MELDUNGEN Neuzulassungen von Feuerwehrfahrzeugen gestiegen
MELDUNGEN - 17. Januar 2014

Neuzulassungen von Feuerwehrfahrzeugen gestiegen

2020_06

Mehr aktuelle Beiträge und Einsatzberichte finden Sie in:
FEUERWEHR | RETTEN – LÖSCHEN – BERGEN
Deutschlands große Feuerwehrzeitschrift
JETZT LESER WERDEN

Lebhafte Nachfrage sorgt für gutes Geschäft mit Feuerwehrfahrzeugen. Der Absatz ist um 19 Prozent gestiegen

Foto: MAN

2013 wurden in Deutschland 2.394 Feuerwehrfahrzeuge für den Straßenverkehr neu zugelassen berichtet der Fachverband Feuerwehrtechnik im VDMA (Verband Deutscher Maschinen- und Anlagenbau e.V.). Dies bedeutet einen Zuwachs um 19 % im Vergleich zum Vorjahr und stellt den dritthöchsten Wert an Zulassungen dieser Kategorie in Deutschland dar. Lediglich in den Jahren 1996 und 2010 haben die Feuerwehren mit etwas mehr als 2.500 Fahrzeugen höhere Investitionen getätigt.

Branche sichtbar im Aufwind

Nach zwei Jahren der Rezession befinden sich die Hersteller von Feuerwehrfahrzeugen und -geräten wieder im Aufwind. „Dabei spielt die gute Nachfrage auf dem Heimatmarkt die entscheidende Rolle“, betont Mathias Hausmann, Vorsitzender des VDMA Feuerwehrtechnik. Die höheren Einnahmen der Kommunen in den vergangenen Jahren seien sehr förderlich, um den entstandenen Investitionsstau aufzulösen.

Positive Markteffekte dank neuer Abgasstufen

Ein zusätzlicher Effekt im Markt spielte die Umstellung der Abgasrichtlinien für die Fahrzeuge. Ab 2014 wird die bisherige Abgasstufe Euro 5 durch Euro 6 abgelöst. „Dies hat einige Feuerwehren dazu bewogen, sich noch für Fahrzeuge mit bisheriger Motorentechnologie zu entscheiden“, so Hausmann weiter. Die Stimmung in der Branche wäre entsprechend der Auftragslage überwiegend positiv. In der vierteljährlichen Umfrage des VDMA Feuerwehrtechnik berichteten zuletzt drei von vier Herstellern von einer „guten“ oder „sehr guten“ Geschäftslage. Die Werkshallen sind derzeit im Durchschnitt für sechs Monate ausgelastet. Allerdings wird sich die Nachfrage nach einzelnen Produktkategorien unterschiedlich entwickeln. Für das hauptsächliche Marktsegment, die Löschfahrzeuge, fiel der deutsche Markt 2013 mit 633 Fahrzeugen durchschnittlich aus.

Stabilität für 2014 erwartet

Die Vorzeichen für 2014 seien insgesamt weiter stabil berichtet der Fachverband. Eine dynamische Entwicklung wäre derzeit für Kleinlöschfahrzeuge wie Tragkraftspritzenfahrzeuge oder Gerätewagen absehbar. Die Unternehmen würden in den etablierten Hauptmärkten Deutschland und Zentraleuropa für 2014 Stabilität oder sogar ein leichtes Wachstum erwarten. Ein deutlicherer Wachstumstrend wäre in Asien abzusehen.

Die deutsche Feuerwehrtechnik-Industrie erzielte 2013 nach vorläufiger Schätzung des VDMA Feuerwehrtechnik einen Umsatz von 570 Millionen Euro. Der Exportanteil beträgt mittlerweile gut 26 %. Rund 25 führende Unternehmen der Branche sind heute im VDMA organisiert und beschäftigen, insgesamt etwa 4.000 Mitarbeiter. Hersteller von Fahrgestellen sind in dieser Betrachtung nicht mit eingerechnet.

Mehr Infos

Sie wollen regelmäßig aktuelle Einsatzberichte, Techniknews und Fahrzeuginfos der FEUERWEHR erhalten? Dann melden Sie sich jetzt für unseren kostenlosen E-Mail-Newsletter an!

Das könnte Sie auch interessieren

Naturgefahrenreport für 2019 erschienen

Die Schadensbilanz des Gesamtverbands der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV) ist ersc…