Serbische Delegation besucht Feuerwehr Lübeck

Besonderes Interesse zeigten die Gäste im Rahmen einer Besichtigung der Leitstelle für Feuerwehr und Rettungsdiensteinsätze. Hintergrund des Besuchs der Kollegen aus Südosteuropa war ein Geschäftstermin bei der Firma Dräger in Lübeck.

Am Donnerstag (17.1.2019) hat die Spitze der serbischen Feuerwehr sowie der Chef vom Risikomanagement-Department für Notfallsituationen die Berufsfeuerwehr Lübeck besucht.

Um 9 Uhr empfing der Lübecker Feuerwehrchef Bernd Neumann seine besonderen Gäste. Nach der Begrüßung und der Zusammenkunft mit weiteren Kollegen der Berufsfeuerwehr folgte ein Vortrag über das deutsche Feuerwehrwesen mit dem Schwerpunkt: "Aufbau und die Organisation der Feuerwehr der Hansestadt Lübeck".

Besonderes Interesse zeigten die Gäste im Rahmen einer Besichtigung der Leitstelle für Feuerwehr und Rettungsdiensteinsätze. Der Leiter der Leitstelle Nils Lüdemann sowie der Hauptbrandmeister Christian Waldraff erklärten den Besuchern die Arbeits- und Handlungsabläufe der Notrufannahme und die Disposition der Einsatzfahrzeuge im Lübecker Stadtgebiet. Im Anschluss wurde sich in der Fahrzeughalle ein grober Überblick über den Fuhrpark der Feuerwache 1 verschafft.

"Für uns ist es eine Ehrensache und gar Selbstverständlichkeit, Delegationen dieser Art bei der Feuerwehr Lübeck zu empfangen. Wir lassen die Kollegen natürlich gerne an unserem Fachwissen und unseren Erfahrungen im Bereich Feuerwehr, Rettungsdienst und Katastrophenschutz teilhaben. Wir schätzen besonders den Austausch mit Kollegen anderer Länder", so Bernd Neumann.

Hintergrund des Besuchs der Kollegen aus Südosteuropa war ein Geschäftstermin bei der Firma Dräger in Lübeck. Durch die örtliche Nähe und die guten Kontakte zwischen Dräger und der Feuerwehr war es kein Problem, den Gästen ein Besuch auf der Hauptwache in der Bornhövedstraße zu realisieren.

BF Lübeck

Weitere Beiträge zu den Themen: 

Heute am meisten gelesen

Landung eines H145 auf dem Dach des UKB in Berlin-Marzahn (Foto: O. Pritzkow)

Lufthansa Aviation Training führt seit Herbst 2018 für die DRF Luftrettung das Human Factors Training durch. Ab 2020 wollen beide Unternehmen auch Synergien in der Pilotenaus- und -fortbildung nutzen.

Wohnungsbrand in der Borriestraße am 14.2.2019 (Foto: FW Bremen)

Die Feuerwehr Bremen wurde am Donnerstagabend bis in den Freitag hinein mehrfach zu Brandeinsätzen alarmiert.

In der FEUERWEHR lesen Sie:

Winterreifen: Sicher durch Eis und Schnee
Umweltschutz: Ölbindemittel und -geräte wirksam einsetzen
Galvanikbetrieb: Sieben Menschen bei Störfall verletzt
Feuerwehr Potsdam: Abrollbehälter statt Anhänger
München Feuerwache 9: Eine Wache der Gegensätze

Neuen Kommentar schreiben