Witten: Feuerwehrmannschaft holt erneut Titel

Die Tischtennismannschaft der Wittener Berufsfeuerwehr errang erneut den Titel "NRW-Meister". Die Konkurrenten aus Dortmund, Düsseldorf, Bonn und Gladbeck wurden auf die Plätze verwiesen. Ende November geht es nun nach London.

Die Tischtennismannschaft der Wittener Berufsfeuerwehr (Ennepe-Ruhr-Kreis, NRW), die in einer Spielergemeinschaft mit der Berufsfeuerwehr Lünen regelmäßig an nationalen Wettkämpfen teilnimmt, errang am Montag, 24.10.2016 den Titel des "NRW-Meisters 2016" in Düsseldorf.

Erst im Juni gewannen die Männer um Teamchef Horst Cremer die Deutsche Meisterschaft.

An der Meisterschaft nahm ein kleiner aber erlesener Kreis von Feuerwehrmannschaften aus Nordrhein-Westfalen teil, die sich packende Duelle im Modus "Jeder gegen Jeden" lieferten.

Die Wittener Mannschaft erreichte ungeschlagen den ersten Platz vor großen Konkurrenten aus Dortmund, Düsseldorf, Bonn und Gladbeck.

Die Meisterschaften fanden im Deutschen Tischtenniszentrum von Borussia Düsseldorf statt, "ein Wembley für Tischtennispieler", wie Mannschaftsführer Thomas Vogel von der DJK BW Annen berichtete.

Ende November steht nun ein "Drei-Nationen Turnier" mit der Deutschen Feuerwehr-Tischtennisnationalmannschaft in London an.

FW Witten

Weitere Beiträge zu den Themen: 

Heute am meisten gelesen

Rüstwagen für die Feuerwehr Valencia auf Scania-Fahrgestell (Foto: Gimaex)

Die spanische Iturri-Gruppe kauft den Siegerländer Aufbauhersteller. Der neue Eigentümer ergänzt damit - auch in geografischer Hinsicht - sein Portfolio verspricht Wachstum.

Zwei Kellerbrände beschäftigen Feuerwehr (Foto: FW Stolberg)

Zwei große Einsatzstellen musste die Feuerwehr der Kupferstadt Stolberg (Rheinland) mit einem Großaufgebot an Einsatzkräften abarbeiten.

In der FEUERWEHR lesen Sie:

Gefahrguteinsatz auf der A 24: Freisetzung von Säure
So geht’s: Löschen mit Schaum
Nachwuchsgewinnung: Gründung einer Kinderfeuerwehr
Feuerwehr Fürstenwalde: Drei Hilfeleistungslöschfahrzeuge beschafft
ICE-Neubaustrecke: Großübungen zum Schutz der Bahnstrecke

Neuen Kommentar schreiben