Home AUS DEN LÄNDERN BAYERN Statt Gaffern: Kaffee für Einsatzkräfte nach Autounfall
BAYERN - EINSATZBERICHTE - 7. August 2019

Statt Gaffern: Kaffee für Einsatzkräfte nach Autounfall

2019_03

Mehr aktuelle Beiträge und Einsatzberichte finden Sie in:
FEUERWEHR | RETTEN – LÖSCHEN – BERGEN
Deutschlands große Feuerwehrzeitschrift
JETZT LESER WERDEN

Ein Verkehrsunfall zieht häufig Gaffer an, die den Einsatz beobachten und eventuell sogar stören. Doch es geht auch anders, wie ein Vorfall in München zeigte. Denn als sich dort die Fenster einer Wohnung neben der Unfallstelle öffneten, erhielten die Einsatzkräfte statt neugieriger Blicke frischen Kaffee. 

gaffer-autounfall-feuerwehr-ub (1)

Die Unfallstelle in München. Foto: Berufsfeuerwehr München

gaffer-autounfall-feuerwehr-ub (3)

Freundliche Geste: Hier gab es Kaffee für die Einsatzkräfte. Foto: Berufsfeuerwehr München

gaffer-autounfall-feuerwehr-ub (2)

Mithilfe eines Seilzugs wurde der umgekippte Kleintransporter wieder aufgestellt. Foto: Berufsfeuerwehr München

Loading image... Loading image... Loading image...

Autounfall auf der Schleißheimer Straße

Am Freitag, 02. August 2019, ereignete sich ein Verkehrsunfall im Kreuzungsbereich Schleißheimer Straße und Karl-Theodor-Straße in München. Während ein auf der Schleißheimer Straße stadteinwärts fahrender Kleintransporter abbiegen wollte, kam es zur Kollision mit einem Pkw. Dadurch kippte der Kleintransporter und kam auf der Kreuzung zum Liegen. Dabei wurden zwei Pkw, welche in der Karl-Theodor-Straße an der Ampel standen, ebenfalls leicht beschädigt. Beide Fahrer der Unfallfahrzeuge verletzten sich leicht. Die Männer wurden daher vom Rettungsdienst in umliegende Krankenhäuser verbracht.

Bergung des Kleintransporters

Für die Bergung des Kleintransporters, der ein erhebliches Verkehrshindernis darstellte, forderte die Polizei Verstärkung durch die Feuerwehr an. Zuvor hatten Anfragen bei lokalen Abschlepp- und Bergeunternehmen hatten ergeben, dass diese die Anfrage nicht erfüllen konnten. Die Feuerwehr stellte das verunfallte Fahrzeug dann mittels der Seilwinde eines Rüstwagens wieder auf die Räder. Zu diesem Zweck war eine etwa zwanzigminütige Sperrung der Schleißheimer Straße in einer Richtung sowie einer Straßenbahnlinie notwendig. Anschließend übernahm ein Abschleppunternehmen den Kleintransporter.

Am Fenster gab es Kaffee statt Gaffern

Nach dem Aufstellen des verunfallten Transporters öffneten sich die Fenster einer Erdgeschosswohnung direkt an der Unfallstelle. Doch heraus schauten keineswegs Gaffer, die den Einsatz beobachten wollten. Stattdessen reichte eine Anwohnerfamilie den Einsatzkräften mit einem freundlichen Lächeln Kaffee. Die Polizisten und Feuerwehrleute nahmen diesen sehr gerne an. Für diese keineswegs selbstverständliche, freundliche Geste der Familie bedankt sich die Feuerwehr München herzlich.

Feuerwehr München, übermittelt durch News aktuell (ots)

Mehr Infos

Sie wollen regelmäßig aktuelle Einsatzberichte, Techniknews und Fahrzeuginfos der FEUERWEHR erhalten? Dann melden Sie sich jetzt für unseren kostenlosen Whats-App- und E-Mail-Newsletter an!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren

Hunderettung aus einer brennenden Wohnung

Eine Wohnung im ersten Obergeschoß eines Mehrparteienhauses steht in Brand. Während sich d…