Dachstuhlbrand in Melsdorf beeinträchtigt Zugverkehr

2024_03

Mehr aktuelle Beiträge und Einsatzberichte finden Sie in:
FEUERWEHR | RETTEN – LÖSCHEN – BERGEN
Deutschlands große Feuerwehrzeitschrift
JETZT LESER/-IN WERDEN

Am 26. November 2023, am späten Sonntagabend, brach ein Feuer in einem Einfamilienhaus in Melsdorf aus, das einen massiven Einsatz der Feuerwehr erforderlich machte und den Zugverkehr erheblich beeinträchtigte.

Einsatzstelle des Dachstuhlbrands
Dachstuhlbrand: Einsatzstelle in Melsdorf Foto: Daniel Passig, KFV RD-ECK

Dachstuhl brennt

In den Abendstunden des 26. November 2023 entstand ein Brand im Dachstuhl eines Einfamilienhauses in Melsdorf (Kreis Kreis Rendsburg-Eckernförde, SH). Die Feuerwehrkräfte aus Melsdorf, Ottendorf und Flintbek wurden um 22.08 Uhr alarmiert und waren schnell vor Ort. Sie fanden den Dachstuhl bereits lichterloh brennend vor.

Ein intensiver Löschangriff wurde eingeleitet, bei dem mehrere Strahlrohre und eine Drehleiter zum Einsatz kamen. Trotz der schnellen Reaktion mussten die Einsatzkräfte unter erschwerten Bedingungen arbeiten, insbesondere das Entfernen von Wandverkleidungen und Dachziegeln unter Atemschutz, um die Flammen effektiv zu bekämpfen.

Feuerwehrmänner im Rettungskorb beim Dachstuhlbrand.
Entfernen von Dachziegeln: Einsatzkräfte im Korb der Drehleiter. Foto: Daniel Passig, KFV RD-ECK

Langer Einsatz

Ein Anwohner erlitt Verletzungen und musste zusammen mit der betroffenen Familie zur weiteren Untersuchung in eine Kieler Klinik gebracht werden. Die Löscharbeiten fokussierten sich vorrangig auf das rückwärtige Gebäude.

Rund 70 Feuerwehrleute waren im Einsatz, der sich bis in die frühen Morgenstunden gegen 5.30 Uhr hinzog. Problematisch war die vom Feuer beschädigte Dämmung, die die Nachlöscharbeiten und die Suche nach Glutnestern erschwerte. Eine Nachkontrolle wurde am frühen Morgen gegen 7.00 Uhr durchgeführt, um ein Wiederaufflammen zu verhindern.

Feuerwehrkraft löscht die Flammen beim Dachstuhlbrand.
Löscharbeiten: Der Dachstuhlbrand konnte erst nach langem Einsatz eingedämmt werden. 
Foto: Daniel Passig, KFV RD-ECK

Zugverkehr beeinträchtigt

Der Zugverkehr auf der Strecke Kiel – Rendsburg musste aufgrund starker Rauchentwicklung zeitweise eingestellt werden. Anwohner wurden über eine Warn-App aufgefordert, Fenster und Türen geschlossen zu halten. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen und den Brandort beschlagnahmt. Informationen zur Schadenshöhe und Brandursache stehen derzeit noch aus.

Im Einsatz waren die Feuerwehren Melsdorf, Ottendorf und Flintbek, unterstützt von der Amtswehrführung Amt Achterwehr, der Polizei, der Kripo, dem Rettungsdienst und dem Kreispressewart.

Daniel Passig (Kreisfeuerwehrverband Rendsburg-Eckernförde)

 

 

Mehr Infos

Sie wollen regelmäßig aktuelle Einsatzberichte, Techniknews und Fahrzeuginfos der FEUERWEHR erhalten? Dann melden Sie sich jetzt für unseren kostenlosen E-Mail-Newsletter an!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert