Gefahrguteinsatz in einer Biogasanlage

2024_05

Mehr aktuelle Beiträge und Einsatzberichte finden Sie in:
FEUERWEHR | RETTEN – LÖSCHEN – BERGEN
Deutschlands große Feuerwehrzeitschrift
JETZT LESER/-IN WERDEN

In einer Biogasanlage im ostfriesischen Klostermoor kam es Sonntagabend zu einem Betriebsunfall, bei dem eine Person verletzt wurde. Die Feuerwehr war mit einem Großaufgebot vor Ort.

Foto: Feuerwehr Landkreis Leer

Vermutlich bei Arbeiten in der Anlage traten am 22. Oktober 2017 gegen 20:00 Uhr unbekannte Mengen Schwefelwasserstoff und Methan in einen Arbeitsraum aus. Der Betreiber atmete die giftigen Stoffe ein, konnte sich aber noch selbst ins Freie retten. Inzwischen löste auch der interne Gasalarm der Anlage aus.

Weitere Personen, die sich auf dem Gelände aufhielten, kümmerten sich sofort um den Betreiber, der deutliche Vergiftungssymptome aufwies. Die Ersthelfer setzten auch einen Notruf ab. Sofort wurden Rettungsdienst und Notarzt, die Feuerwehren aus Klostermoor, Burlage und Westrhauderfehn sowie der Gefahrgutzug der Kreisfeuerwehr Leer alarmiert.

Die ersten Einsatzkräfte vor Ort sperrten zunächst einen Gefahrenbereich rund um die Anlage ab. Ebenso versorgte man umgehend den verletzten Betreiber und brachte diesen in ein Krankenhaus. Nach ersten Erkenntnissen bestand keine Lebensgefahr.

Nach dem Eintreffen der Gefahrguteinheit führte man diverse Messungen durch. Der Verdacht auf ausgetretenen Schwefelwasserstoff wurde bestätigt und u. a. dem Rettungsdienst für die Behandlung mitgeteilt. Die Konzentration innerhalb des Gebäudes war bereits rückläufig. Die Messungen ergaben zudem, dass kein Gefahrstoff aus der Anlage in die Umgebung ausgetreten war.

Nachdem die Konzentration der giftigen Gase komplett zurückgegangen war, konnte die Feuerwehr, die insgesamt mit rund 50 Kräften vor Ort war, den Einsatz beenden. Zuvor wurde eine Belüftung durchgeführt.

Wie es zu dem Unfall kommen konnte und warum plötzlich giftige Gase in einen sonst sicheren Bereich ausgetreten waren, konnte man abschließend nicht klären. Ermittlungen dazu wurden aufgenommen.

Feuerwehr Landkreis Leer

Mehr Infos

Sie wollen regelmäßig aktuelle Einsatzberichte, Techniknews und Fahrzeuginfos der FEUERWEHR erhalten? Dann melden Sie sich jetzt für unseren kostenlosen E-Mail-Newsletter an!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert