Der schnelle Weg zur Rettungskarte

Innovative QR-Code-Anwendung für mehr Sicherheit im Straßenverkehr

"Crash auf der Autobahn, Insassen eingeklemmt", so lauten die typischen Unfallschlagzeilen in den Medien. Am Unfallort müssen die Rettungskräfte schnell und sicher die Fahrzeuginsassen befreien. Hochspannung im Hybridfahrzeug, nicht ausgelöste Airbags und extra gehärtete Stahlteile können Insassen und Retter gleichermaßen gefährden. Hier sind schnell abrufbare Detailinformationen über das Fahrzeug gefragt! Die von der Herberger GmbH unter http://res-qr.de angebotene QR-Plakette stellt diese Detailinformationen jetzt für alle Fahrzeuge direkt am Unfallort auf dem Smartphone oder Tablet bereit. Feuerwehrleute bestätigen „Das spart wertvolle Zeit, denn oft zählt jede Sekunde.“

Seit Anfang 2014 fahren Mercedes-Benz-Fahrzeuge auch schon mit einem kleinen QR-Code-Sticker. Sie nutzen die vom ADAC entwickelte Rettungskarte, die alle Hersteller bereits heute für jeden ihrer Fahrzeugtypen bereithalten. Die Herberger GmbH hat diese Idee jetzt auf nahezu alle Fahrzeugmodelle erweitert. Unter res-qr.de kann für viele Fahrzeugtypen mit wenigen Klicks die QR-Plakette bestellt und nachgerüstet werden. Die über die QR-Plakette direkt erreichbare Rettungskarte zeigt Polizei, Feuerwehr und Sanitätern alle wichtigen Konstruktionsdetails der Fahrzeuge. Wo darf das Auto aufgeschnitten werden? Wo befindet sich der Airbag? Oder wo verlaufen die Stromleitungen? Diese Informationen macht die Rettung nicht nur für die Insassen sicherer, sondern auch für die Retter.

Unter res-qr.de kann jetzt jeder Fahrzeugbesitzer mit wenigen Klicks die QR-Plakette für sein Fahrzeug nachrüsten. Bereits wenige Tage nach der Bestellung erhält der Kunde per Post das QR-Plaketten-Set, bestehend aus: - 3 selbstklebenden QR-Code-Plaketten in hochwertiger Industriequalität - zusätzlich: eine Hinweisplakette zum Anbringen an der Windschutzscheibe. Der QR-Code kann mit allen handelsüblichen QR-Reader Apps von den Rettungskräften gelesen werden. Die entsprechende Rettungskarte wird dann auf dem Display angezeigt. Die Herberger GmbH bietet seit Juli 2014 unter der o.g. Internadresse die QR-Plakette für den digitalen Zugang zu Rettungskarten an.

Heute am meisten gelesen

Landung eines H145 auf dem Dach des UKB in Berlin-Marzahn (Foto: O. Pritzkow)

Lufthansa Aviation Training führt seit Herbst 2018 für die DRF Luftrettung das Human Factors Training durch. Ab 2020 wollen beide Unternehmen auch Synergien in der Pilotenaus- und -fortbildung nutzen.

Wohnungsbrand in der Borriestraße am 14.2.2019 (Foto: FW Bremen)

Die Feuerwehr Bremen wurde am Donnerstagabend bis in den Freitag hinein mehrfach zu Brandeinsätzen alarmiert.

In der FEUERWEHR lesen Sie:

Winterreifen: Sicher durch Eis und Schnee
Umweltschutz: Ölbindemittel und -geräte wirksam einsetzen
Galvanikbetrieb: Sieben Menschen bei Störfall verletzt
Feuerwehr Potsdam: Abrollbehälter statt Anhänger
München Feuerwache 9: Eine Wache der Gegensätze