Home TECHNIK Hünsborn freut sich über neues Einsatzfahrzeug
TECHNIK - 24. August 2021

Hünsborn freut sich über neues Einsatzfahrzeug

2021_6

Mehr aktuelle Beiträge und Einsatzberichte finden Sie in:
FEUERWEHR | RETTEN – LÖSCHEN – BERGEN
Deutschlands große Feuerwehrzeitschrift
JETZT LESER WERDEN

Seit dem 15. August 2021 freut sich die Einheit Hünsborn der Freiwilligen Feuerwehr Wenden über ihr neues Hilfeleistungs-Löschgruppenfahrzeug HLF 20. Im Rahmen eines Gottesdienstes wurde das Fahrzeug gesegnet und anschließend an die Einheit übergeben.

Huensborn_HLF20_feuerwehr_ub2

Im Rahmen eines festlichen Gottesdiensts segnete Vikar Christian Albert das neue HLF 20 der Einheit Hünsborn. Foto: Freiwillige Feuerwehr der Gemeinde Wenden.

Huensborn_HLF20_feuerwehr_ub1

Anschließend übergab die Stellvertreterin des Bürgermeisters Jutta Hecken-Defeld den Fahrzeugschlüssel an den Leiter der Feuerwehr Wolfgang Solbach und Einheitsführer Hünsborn Josef Alfes. Foto: Freiwillige Feuerwehr der Gemeinde Wenden.

Loading image... Loading image...

Ein neues Hilfeleistungs-Löschgruppenfahrzeug (HFL) 20 bereichert seit dem 15. August 2021 den Fuhrpark der Einheit Hünsborn der Freiwilligen Feuerwehr der Gemeinde Wenden (LK Olpe, NRW). Dieses übergaben Vikar Christian Albert und die Stellvertreterin des Bürgermeisters Jutta Hecken-Defeld. Zunächst segnete der Vikar das Fahrzeug im Rahmen eines festlichen Gottesdiensts auf dem Vorplatz der St.-Kunibertus-Kirche. Der Musikverein „Hoffnung“ Hünsborn sowie der Pfarr-Cäcilienchor begleiteten diesen. Vikar Albert merkte im Zusammenhang mit den Unwettern des Sommers 2021 an, dass die Technik zwar vieles ermögliche, aber nicht immer alles vom Menschen beeinflussbar wäre. Anschließend fand ein Frühschoppenkonzert statt.

Jutta Hecken-Defeld zeigte sich froh über die vielen Ehrenamtlichen, die ihren Dienst in Wenden nicht ganz selbstverständlich verrichten. Außerdem ist sie glücklich darüber, dass stets genug Nachwuchs nachrückt, der diese wichtige Aufgabe in der Gemeinde stemmt. Sie lobte die Feuerwehr und äußerte, dass die Gemeinde den Einsatz der Einsatzkräfte gar nicht hoch genug schätzen könne. Anschließend übergab sie den Fahrzeugschlüssel an Gemeindebrandinspektor (GBI) Wolfgang Solbach, Leiter der Feuerwehr. Dieser reichte ihn sogleich weiter an seinen Stellvertreter in Hünsbörn GBI Josef Alfes. Dadurch ist die offizielle Indienststellung abgeschlossen.

Altes HLF der Einheit Hünsborn ersetzt

Die Wehr setzt das HLF künftig vor allem zur Brandbekämpfung, dem Fördern von Wasser und zur Durchführung technischer Hilfeleistungen ein. In ihm findet eine Gruppe bestehend aus neun Feuerwehrleuten Platz. Als Fahrgestell für das HLF 20 fand das Fahrgestell TGM 18.320 des Herstellers MAN Verwendung. Zusätzlich zum Allradantrieb besitzt das Fahrzeug ein vollautomatisches Wandlergetriebe. Der Dieselmotor hält die Abgasnorm „Euro 6“ ein.

An Beladung führt das Fahrzeug eine Pumpe mit, die 2.000 l Wasser pro Minute fördern kann. Darüber hinaus sind eine 4-teilige Steck- und eine 3-teilige Schiebleiter verlastet. Hydraulische Rettungsgeräte (Schere, Spreizer und Rettungszylinder), ein tragbarer Stromerzeuger, verschiedene Feuerlöscher und eine Tauchpumpe finden ebenso Platz wie ein Wassersauger, diverse Werkzeugsätze, vier Atemschutzgeräte im Mannschaftsraum, eine Wärmebildkamera und eine fahrbare Schlauchhaspel. Darüber hinaus sind ein Lichtmast mit LED-Leuchtmittel, ein Rettungsrucksack und ein Defibrillator auf dem Fahrzeug untergebracht. Das neue HLF 20 ersetzt ein HLF aus dem Jahr 1994. Dieses stand 25 Jahre im Dienste der Hünsborner Einheit. Die Gemeinde Wenden hat es nun verkauft.

Maik Halbe
Freiwillige Feuerwehr der Gemeinde Wenden
Einheit Hünsborn

Mehr Infos

Sie wollen regelmäßig aktuelle Einsatzberichte, Techniknews und Fahrzeuginfos der FEUERWEHR erhalten? Dann melden Sie sich jetzt für unseren kostenlosen E-Mail-Newsletter an!

Das könnte Sie auch interessieren

Neue Spezialfahrzeuge für die Bundeswehr-Feuerwehr

Um den Betrieb auf dem Schießplatz im Meppener Moor wieder aufnehmen zu dürfen, musste die…