Menschenrettung

FW5005

Nach einem Verkehrsunfall zwischen einem Pkw und einer Straßenbahn musste der Pkw-Fahrer mit hydraulischen Rettungsgeräten befreit werden. (Foto: Fw München)

Am 6. März 2019 kam es in München am frühen Abend zu einem Verkehrsunfall zwischen einem Pkw und einer Straßenbahn.

Großaufgebot: Mit Ablösung der Erstkräfte waren 60 Beamte aller fünf BF-Wachen, Trupps der FF Nürnberg-Werderau, über 60 Angehörige der Hilfsorganisationen mit Notärzten, Störungsdienst des Energieversorgers, Notfallseelsorger und über ein Dutzend Polizeibeamte im Einsatz. (Foto: Th. Birkner)

Am vergangenen Samstag starben bei einem Brand eines Wohnhauses in Nürnberg (BY) fünf Menschen, vier weitere Personen wurden verletzt.

Vermisste Person im Grünen See - Taucher im Einsatz (Foto: FW Ratingen)

Die Feuerwehr Ratingen wurde zum Grünen See alarmiert, weil eine Person vermisst wurde.

Der schwerverletzte Junge wurde in ein Krankenhaus der Maximalversorgung geflogen. (Foto: FW Neuss)

Am Sonntag erlitten zwei Jugendliche einen Stromschlag an der S-Bahnstation Neuss-Allerheiligen.

Das Fahrzeug wurde von einem Trupp unter Atemschutz abgelöscht und anschließend mit Schaum geflutet. (Foto: FW Wetter/Ruhr)

Die Feuerwehr Wetter (Ruhr) hatte am Mittwoch und Donnerstag alle voll zu tun.

Einsatz in der Schimmelbuschstraße im Stadtteil Hochdahl. (Foto: FW Erkrath)

Der Rettungsdienst der Feuerwehr Erkrath wurde zu einer Wohnung alarmiert, in der eine ältere Dame gestürzt war.

Umgestürzter Tiertransport-Anhänger. An Bord waren 80 lebende Schweine (Foto: FW Bonn)

Am Mittwoch hatten Feuerwehr und Rettungsdienst in Bonn alle Hände voll zu tun: Auf einer Kreuzug war ein Tiertransporter umgestürzt, aus ei

Mit einem Personentransportkorb wurde der Patient aus seiner Wohnung transportiert. (Foto: FW Dortmund)

Am Montag alarmierte die Einsatzleitstelle einen Krankenwagen in die Holtestraße im Ortsteil Holte.

Zimmerbrand im Stadtteil Erle (Foto: FW Gelsenkirchen)

Wie erwartet hatten die Einsatzkräfte der Feuerwehren und Rettungsdienste in der Silvesternacht alle Hände voll zu tun.

Foto: FW Mönchengladbach

Ein aufmerksamer Nachbar meldete am Montag der Leitstelle der Feuerwehr Mönchengladbach eine Rauchentwicklung im Treppenraum eines Mehrfamil

Seiten

In der FEUERWEHR lesen Sie:

Gewerbegebiet bei Bonndorf: Vollbrand in wenigen Minuten
Wasserversorgung: Die Erfindung der Storz-Kupplung
Projekt CopKa: Multikopter liefern Infos für die Einsatzleitung
Schaummittel-Logistik Berlin: Die neuen Abrollbehälter Brand-Schaum
Sanitätsdienst Bundeswehr: Einsatzbereit im In- und Ausland
RSS - Menschenrettung abonnieren