Home MELDUNGEN Firefighter Stairrun am 20. April in Berlin
MELDUNGEN - 17. April 2013

Firefighter Stairrun am 20. April in Berlin

2019_11

Mehr aktuelle Beiträge und Einsatzberichte finden Sie in:
FEUERWEHR | RETTEN – LÖSCHEN – BERGEN
Deutschlands große Feuerwehrzeitschrift
JETZT LESER WERDEN

Feuerwehrleute aus der ganzen Welt erwarten 770 Stufen beim härtesten Treppensprint Berlins

Mit einer 25 kg schweren Schutzausrüstung gehen mehr als 700 Feuerwehrmänner und -frauen an den Start des 3. Berliner Firefighter Stairrun. Das ist keine Leichtigkeit und verlangt weit mehr als die bei der täglichen Arbeit erforderliche Fitness ab. In voller Montur und unter schwerem Atemschutz suchen die internationalen Brandschützer ihre ganz eigene sportliche Grenzerfahrung: Für sie gilt es, die 770 Stufen des höchsten Berliner Hotelgebäudes im Laufschritt zu erklimmen. Ziel ist die Panorama-Dachterrasse des Park Inn by Radisson Berlin Alexanderplatz. Insgesamt 358 Zweierteams aus zehn Nationen wollen bei dem von der Betriebssportgemeinschaft Berliner Feuerwehr e. V. veranstalteten Treppensprint in einer möglichst schnellen Zeit die 39. Etage erreichen.

Startschuss ist am Samstag, den 20. April 2013, um 11.00 Uhr. Dann machen sich die Teilnehmer aus Deutschland, Polen, Ungarn, Dänemark, Luxemburg, Slowenien, Frankreich, Tschechien, Österreich und den USA auf den Weg in Richtung Aussichtsplattform. 115 m über Berlin liegt das Ziel des Treppenlaufs. Um hier anzukommen, sind keine speziellen Techniken, enormen Kräfte oder wahnsinnigen Geschwindigkeiten erforderlich. Aber neben einer Portion Mut und einem starken Willen ist es entscheidend, einen guten Teampartner an seiner Seite zu haben. Schließlich hört die Stoppuhr erst dann auf zu laufen, wenn auch der zweite Truppmann im Ziel eintrifft. Wie auch in der alltäglichen Feuerwehrarbeit ist das verlässliche Zusammenwirken beider Partner besonders wichtig. So sehen die Regeln einen ständigen Sichtkontakt im Treppenhaus vor, ab der 37. Etage darf man nicht mehr als eine Armlänge voneinander entfernt sein.

Bereits wenige Stunden nach Anmeldebeginn im Februar waren alle Startplätze vergeben. Die Teilnehmer des Treppensprints wurden in verschiedene Wertungsklassen eingeteilt, darunter reine Frauenteams, Mix-Teams (Mann und Frau), Oldies (zwei Männer zusammen älter als 80 Jahre), Oldies XL (zwei Männer zusammen älter als 100 Jahre) und Youngster (zwei Männer zusammen jünger als 80 Jahre). Zusammen nur 39 Jahre alt ist das jüngste Team, das Team Floriansjünger der Freiwilligen Feuerwehr Zepernick und Bernau. Das älteste Team kommt von der Bundeswehrfeuerwehr und zählt hingegen schon 109 Jahre.

„Nach dem Treppensprint kennen die Feuerwehrleute das Hotel wie ihre eigene Westentasche“, ist sich Hoteldirektor Jürgen Gangl sicher. Gern stellt er sein Haus zum dritten Mal für diesen ungewöhnlichen Wettbewerb zur Verfügung. Denn im Notfall „müssen wir uns so keine Sorgen machen.“ Wie Gangl aus den vergangenen Jahren weiß, wird auch für Zuschauer auf dem Alexanderplatz einiges geboten: „Extreme sportliche Leistungen, spannende Wettkämpfe und ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm laden zum Verweilen ein.“

Wer die sportlich kämpfenden Feuerwehrfrauen und -männer sehen möchte, ist herzlich eingeladen, beim 3. Berliner Firefighter Stairrun dabei zu sein: Am Samstag, 20. April 2013 auf dem Alexanderplatz vor dem Park Inn Hotel von 11.00 bis 16.00 Uhr. Spannend ist, ob die Spitzenzeit aus dem Vorjahr von 5:46 min unterboten werden kann.

Quelle: Pressestelle Berliner Feuerwehr

Mehr Infos

Sie wollen regelmäßig aktuelle Einsatzberichte, Techniknews und Fahrzeuginfos der FEUERWEHR erhalten? Dann melden Sie sich jetzt für unseren kostenlosen E-Mail-Newsletter an!

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Weihnachtsbaum direkt von der Jugendfeuerwehr

Woher nur den Tannenbaum bekommen - und wie ihn am besten transportieren? In Borsten-Hohen…