Smartphone mit verbesserter Wärmebildkamera

Smartphone mit verbesserter Wärmebildkamera

Beim Cat S61 handelt es sich um den Nachfolger des S60 mit FLIR-Wärmebildfunktion, Entfernungsmessung und Raumluft-Sensor.

Das Cat S61 verfügt über eine integrierte FLIR-Wärmebildkamera mit verbesserter Software für einen höheren Bildkontrast, einen erweiterten Temperaturbereich bis 400 Grad Celsius sowie ein Upgrade von VGA auf High Definition für die sichtbare Kamera.

Die MyFlir-Anwendung auf dem Cat S61 wurde ebenfalls aktualisiert. Neue Funktionen wie Echtzeitübertragung von Wärmebildern, Tipps und Tricks direkt auf dem Gerät und ein Community-Forum helfen Anwendern, die Wärmebildfunktionen des S61 bestmöglich zu nutzen.

Das Cat S61 erlaubt von nun an beispielsweise das Monitoring von Hochtemperaturgeräten zusätzlich zu den vielen traditionellen Einsatzfeldern wie dem Erkennen von Wärmeverlust an Fenstern oder Türen, von Feuchtigkeit und fehlender Isolierung sowie von überhitzten elektrischen Geräten und überlasteten Schaltkreisen. Das Cat S61 ermöglicht zudem das Sehen in völliger Dunkelheit oder bei leichtem Nebel oder Rauch.

Schadstoffe und Distanzen messen

Das Cat S61 enthält außerdem einen Sensor von Sensirion für die Messung der Luftqualität in Innenräumen, der den Nutzer vor hohen Konzentrationen von Luftschadstoffen (flüchtige organische Verbindungen) in seiner Arbeitsumgebung in Innenräumen warnt. Häufige Quellen sind Farben, Lösungsmittel, Teppiche, Möbel und Reinigungsprodukte. Das Cat S61 überwacht laufend die Innenraum-Luftqualität und informiert den Nutzer, wenn eine gesundheitsgefährdende Umgebung erkannt wird. Der Sensor kann auch aktuelle Messwerte für Feuchtigkeit und Temperatur anzeigen.

Das Cat S61 verfügt zudem über einen lasergestützten Entfernungsmesser, mit dem Punkt-zu-Punkt-Distanzen von bis zu 10 m gemessen werden können. Auf Basis der erhobenen Daten berechnet das Smartphone dann die Fläche.

Das Cat S61 verfügt über ein großes 5,2-Zoll-FHD-Display, das durch Gorilla Glass 5 geschützt und für den Außeneinsatz optimiert ist. Insbesondere bei der Robustheit kann das neue Modell überzeugen. Nach IP68 ist es staub- und wasserdicht bis zu einer Tiefe von 3 m für die Dauer von einer Stunde. Das Cat S61 entspricht zudem dem Standard MIL Spec 810G und ist so konstruiert, dass es wiederholte Falltests auf Beton aus 1,8 Metern Höhe übersteht. In explosiven Bereichen sollte das S61 jedoch nicht verwendet werden - eine ATEX-Prüfung wurde nicht durchgeführt.

Das Cat S61 soll ab dem zweiten Quartal 2018 für 899,- Euro (UVP) erhältlich sein.

Weitere Beiträge zu den Themen: 

Heute am meisten gelesen

Wohnung im Vollbrand (Foto: FW Offenburg)

Die Feuerwehr Offenburg (LK Ortenaukreis, BW) war am Dienstag in die Fußgängerzone der Steinstraße alarmiert worden.

Rüstwagen für die Feuerwehr Valencia auf Scania-Fahrgestell (Foto: Gimaex)

Die spanische Iturri-Gruppe kauft den Siegerländer Aufbauhersteller. Der neue Eigentümer ergänzt damit - auch in geografischer Hinsicht - sein Portfolio verspricht Wachstum.

In der FEUERWEHR lesen Sie:

Gefahrguteinsatz auf der A 24: Freisetzung von Säure
So geht’s: Löschen mit Schaum
Nachwuchsgewinnung: Gründung einer Kinderfeuerwehr
Feuerwehr Fürstenwalde: Drei Hilfeleistungslöschfahrzeuge beschafft
ICE-Neubaustrecke: Großübungen zum Schutz der Bahnstrecke

Neuen Kommentar schreiben