Erster Kreiskinderfeuerwehrtag im LK Aschaffenburg

Rund 750 kleine Besucher kamen, um einen tollen Spiel- und Spaßtag zu erleben. Das Fachreferat Kinderfeuerwehr des KFV Aschaffenburg hatte den Kinderfeuerwehrtag in monatelanger Vorarbeit organisiert und vorbereitet.

Am Samstag, 21.07.2018 fand im in Großostheim (BY) der erste Kreiskinderfeuerwehrtag des Landkreises Aschaffenburg statt. Rund 750 kleine Besucher kamen, um einen tollen Spiel- und Spaßtag zu erleben. Das Fachreferat Kinderfeuerwehr  des KFV Aschaffenburg e.V. hatte den Kinderfeuerwehrtag in monatelanger Vorarbeit organisiert und vorbereitet.

Um 11.00 Uhr wurde das Ereignis  vom Vorsitzenden des KFV Aschaffenburg, Kreisbrandrat Karl-Heinz Ostheimer im Beisein des unterfränkischen Bezirksverbandsvorsitzenden KBR Benno Metz (Lkr. Bad Kissingen) offiziell eröffnet. Die kurze Eröffnung wurde musikalisch vom Kindergarten Farbenland aus Großostheim umrahmt.

Im Anschluss durften die Kinder nach kurzer Registrierung die zahlreichen Spiel- und Spaßstationen nutzen. Insgesamt 38 verschiedene Spielmöglichkeiten waren von den Kinder- und Jugendfeuerwehren des Landkreises Aschaffenburg auf dem großzügigen Gelände neben dem Festzelt aufgebaut worden. So konnten neben verschiedenen Geschicklichkeitsspielen natürlich etliche Wasserspiel-Attraktionen ausprobiert werden, die bei hochsommerlichen Temperaturen stets gut besucht waren.

Neben zwei Hüpfburgen stand auch eine große Kletterwand für mutige Kletterer zur Verfügung. Der Kinderchor Songshine-Tönchen aus dem Großostheimer Ortsteil Pflaumheim gab um 13.00 Uhr eine Kostprobe seines Könnens.

Fachreferatsleiter Volker Hock (Großostheim) freute sich über die hohe Anzahl jüngster Feuerwehrangehöriger und zahlreicher weiterer feuerwehrinteressierter Besucher und zeigte sich am Ende des Tages sehr zufrieden mit dem Verlauf des ersten Kreiskinderfeuerwehrtages im Landkreis Aschaffenburg.

KFV Aschaffenburg

Weitere Beiträge zu den Themen: 

Heute am meisten gelesen

Keine ausreichende Rettungsgasse durch Lkws auf der mittleren Spur (Foto: I. Giehl)

Pierre-Enric Steiger, Präsident der Björn-Steiger-Stiftung, will so das öffentliche Bewusstsein mit klaren Vorschriften und deutlichen Strafen schärfen.

Gernot Schmid ist Held der Straße im November 2018 (Foto: Goodyear)

Im Oktober fuhr Gernot Schmid mit seinem Lkw auf der AS 30 zwischen Raigering und Immenstetten, als sich an einer Abzweigung vor ihm ein schwerer Unfall ereignete.

In der FEUERWEHR lesen Sie:

Feuerwehr alarmiert THW: Einsturzgefahr nach Lkw-Unfall
Messe Florian: Viele Neuheiten – voller Erfolg in Dresden
Feuerwehrwissen: Fahrzeugkunde Teleskopmasten
Feuerwehrmuseum Island: Schätze und Raritäten in Gefahr

Neuen Kommentar schreiben