Home MELDUNGEN Kerzen, Lichterketten, etc. – Sicherheitstipps der Feuerwehr
MELDUNGEN - WISSEN - 29. November 2019

Kerzen, Lichterketten, etc. – Sicherheitstipps der Feuerwehr

2019_11

Mehr aktuelle Beiträge und Einsatzberichte finden Sie in:
FEUERWEHR | RETTEN – LÖSCHEN – BERGEN
Deutschlands große Feuerwehrzeitschrift
JETZT LESER WERDEN

Tannenzweige, Tischdecken, Holzfiguren und Kerzen sorgen gerade in der Vorweihnachtszeit für die passende Stimmung. Jedoch birgt der gemütliche Flammenschein auch so einige Gefahren.

Sicherer Umgang mit Adventsgestecken oder -kränzen sollte solche Situationen gar nicht erst aufkommen lassen. Wenn es doch einmal passiert, sollten alle Personen umgehend den Brandraum verlassen, die Tür schließen und über den Notruf 112 die Feuerwehr alarmieren. Foto: VdF Kreis Paderborn/Das Sichere Haus

Einmal nicht aufgepasst und schon steht – schneller als gedacht – der Adventskranz in Flammen. Aber nicht nur Kerzen, sondern auch elektrische Lichterketten können einen Brand auslösen, wenn sie die entsprechenden Sicherheitsanforderungen nicht erfüllen. Damit Sie die ruhige Zeit entspannt genießen können, sollten Sie folgende Punkte unbedingt beachten.

Sicherheitstipps für die Weihnachtszeit:

1. Vermeiden Sie echte Kerzen in Adventskränzen oder Gestecken

  • Tannengrün trocknet schnell aus. Deshalb erhöhen echte Kerzen die Brandgefahr.
  • Elektrische Lichter sind um ein hohes Maß sicherer als echtes Feuer.

2. Verwenden Sie elektrische Lichterketten

  • Kaufen Sie nur Artikel mit dem VDE-Symbol (Verband der Elektrotechnik, Elektronik und Informationstechnik) und gehen Sie so sicher, dass die Sicherheitsansprüche dieser Artikel gewährleistet sind.
  • Achten Sie auf eine eventuelle Überlastung Ihrer Steckdosen und Verlängerungskabel.

3. Kerzen niemals ohne Aufsicht brennen lassen

  • Löschen Sie Kerzen, wenn Sie den Raum verlassen.
  • Achten Sie darauf, dass Kerzen möglichst an einem Ort brennen, den Kinder nicht erreichen können.
  • Löschen Sie Kerzen an Gestecken rechtzeitig, bevor sie heruntergebrannt sind.

4. Sorgen Sie bei Kerzen für einen festen Stand in geeigneten, nicht brennbaren Halterungen

  • Vermeiden Sie brennbare Unterlagen oder Materialen in der näheren Umgebung (Gardinen, Papierservietten, Geschenkpapier).
  • Meiden Sie ebenfalls starke Zugluft.

5. Halten Sie entsprechendes Löschmittel vor

  • Stellen Sie Wasser (Eimer oder Gießkanne), Feuerlöscher oder Löschspray bereit.
  • Achten Sie darauf, dass Löschmittel im Brandfall schnell erreichbar sind.

6. Rauchmelder sind Lebensretter

  • Achten Sie beim Kauf auf das VdS- oder KRIWAN-Siegel in Verbindung mit dem „Q“. Geräte mit diesem Siegel bleiben mindestens zehn Jahre ohne Batteriewechsel in Betrieb.

7. Helden riskieren nichts

  • Unternehmen Sie nur Löschversuche, bei denen Sie sich selbst nicht gefährden.
  • Schließen Sie ansonsten die Tür zum Brandraum und verlassen Sie so schnell wie möglich mit allen Personen die Wohnung.
  • Alarmieren Sie die Feuerwehr über den Notruf 112.


Verband der Feuerwehren im Kreis Paderborn
Pressestelle
Ralph Meyer

Mehr Infos

Sie wollen regelmäßig aktuelle Einsatzberichte, Techniknews und Fahrzeuginfos der FEUERWEHR erhalten? Dann melden Sie sich jetzt für unseren kostenlosen E-Mail-Newsletter an!

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Weihnachtsbaum direkt von der Jugendfeuerwehr

Woher nur den Tannenbaum bekommen - und wie ihn am besten transportieren? In Borsten-Hohen…