Lkw brennt vollständig aus

Beim Eintreffen der ersten Feuerwehrkräfte hatten die meterhohen Flammen bereits das komplette Fahrerhaus erfasst. Mit zwei Strahlrohren gingen die PA-Trupps vor, um den Brand zu bekämpfen. Hierbei mussten die Einsatzkräfte sehr vorsichtig sein, da es durch verschiedene Fahrzeugteile immer wieder zu Verpuffungen kam.

Mehrere Anrufer informierten die Integrierte Leitstelle Würzburg (BY) am Montag (09.10.2017) über einen brennenden Lastzug auf der B 19 im Bereich der Abfahrt Würzburg-Lengfeld. Beim Eintreffen der ersten Feuerwehrkräfte hatten die meterhohen Flammen bereits das komplette Fahrerhaus erfasst. Mit zwei Strahlrohren gingen die PA-Trupps vor, um den Brand zu bekämpfen. Hierbei mussten die Einsatzkräfte sehr vorsichtig sein, da es durch verschiedene Fahrzeugteile immer wieder zu Verpuffungen kam.

Durch das schnelle Eingreifen der Feuerwehr waren die Flammen nach zehn Minuten niedergeschlagen. Der Anhänger konnte hierdurch gerettet werden. Die umfangreichen Nachlöscharbeiten zogen sich allerdings über eine Stunde hin. Um den hohen Löschwasserbedarf zu decken, forderte der Einsatzleiter ein zusätzliches Tanklöschfahrzeug mit 5.000 Liter Wasser an.

Nach Beendigung der Löscharbeiten musste die ein Jahr alte Zugmaschine abgeschleppt werden. Der Fahrer konnte von selbst den Lkw verlassen und blieb unverletzt. Aufgrund der Vollsperrung kam es auf der Bundesstraße 19 stadtauswärts zu Verkehrsbehinderungen.

Im Einsatz waren, neben der Berufsfeuerwehr, die Freiwillige Feuerwehr Lengfeld und Unterdürrbach, mit insgesamt sechs Fahrzeugen und 26 Feuerwehrkräfte.

BF Würzburg

Weitere Beiträge zu den Themen: 

Heute am meisten gelesen

Gefährlicher Brandrauch (Foto: M. Arning)

Ist der Brandeinsatz ein Gefahrguteinsatz? FEUERWEHR-Autor André Piekuth zog bei den 3. Hamburger Atemschutztagen im Mai 2017 einen Vergleich.

aktuelles Heft

Inferno im Frankenwald: Großbrand im Sägewerk
Atemschutz: Für Notfälle trainieren
Florian 2017: Fachmesse vom 5. bis 7. Oktober in Dresden
Feuerwehr Magdeburg: Neue Teleskop-Rettungsbühne beschafft
Luftrettung extrem: Die Rega in den Schweizer Alpen

Neuen Kommentar schreiben