Großbrand in Villigen-Schwenningen

2023_1_2

Mehr aktuelle Beiträge und Einsatzberichte finden Sie in:
FEUERWEHR | RETTEN – LÖSCHEN – BERGEN
Deutschlands große Feuerwehrzeitschrift
JETZT LESER WERDEN

In Villingen-Schwenningen haben Feuerwehrkräfte die ganze Nacht gegen einen Großbrand im AGVS Aluminium Werke GmbH gekämpft. Das Feuer war in den Aluminium-Werken in einem Hochofen ausgebrochen. Kurz vor 23 Uhr wurde die Feuerwehr mit dem Stichwort „Dachstuhlbrand“ alarmiert.

In dem Gebäude stand der Dachstuhl in Flammen, der offensichtlich durch einen Schmelzofen entzündet wurde.

Der erstangriff erfolgte über eine Drehleiter, wobei zunächst nicht gelöscht werden konnte, denn die ANlage musste erst abgeschaltet werden. Grund: Kommt bei dem Brand das heiße Aluminium mit Wasser in Berührung, kommt es zur Explosion.  So wurde zur Sicherheit der Ensatz von Löschpulver vorbereitet. Nachdem dem Abschalten der Anlage konnte der Dachstuhl, nun noch über eine zweite Drehleiter, mit Wasser gelöscht werden.

Nach einiger Zeit konnte man schließlich damit beginnen, unter starker Rauchentwicklung Teile des Dachstuhls abzutragen. Bis in die frühen Morgenstunden war die Feuerwehr damit beschäftigt, Glutnester abzulöschen. Verletzt wurde bei diesem Einsatz niemand.

Die Feuerwehren aus Villingen, Schwenningen und Rietheim waren mit einem Großaufgebot von knapp 60 Mann im Einsatz.

Mehr Infos

Sie wollen regelmäßig aktuelle Einsatzberichte, Techniknews und Fahrzeuginfos der FEUERWEHR erhalten? Dann melden Sie sich jetzt für unseren kostenlosen E-Mail-Newsletter an!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert