Kinder- und Jugendfeuerwehr Kalkar gewinnt Projekt

Mit der Aktion "Helfer Herzen" unterstützt DM seit Jahren lokale Vereine und Organisationen die sich für die Gesellschaft einsetzen. Die Wertschätzung der Ehrenamtlichen und das lokale Engagement soll gefördert werden.

Viele erstaunte Kunden haben am 6. Oktober den DM-Markt in Kalkar (NRW) betreten. "Was wird denn hier gefeiert?" fragte eine Kundin als sie den Kuchen und die Ballons sah. Mit der Aktion "Helfer Herzen" unterstützt DM seit Jahren lokale Vereine und Organisationen die sich für die Gesellschaft einsetzen. Die Wertschätzung der Ehrenamtlichen und das lokale Engagement soll gefördert werden.

Jeweils für zwei Organisationen konnte jeder Kunde ein Herz abgeben. Vom 14. bis zum 22. September konnten somit alle Kunden im Kalkarer DM-Markt ihr "Herz zeigen" und sich für einen Teilnehmer entscheiden. Einfach war dies wohl nicht wie eine Mitarbeiterin berichtet "Da kamen die Kunden wirklich in Kontakt, es haben sich viele Gespräche vor den Säulen entwickelt, teilweise wurde es auch hitzig".

Knapper Sieg

Dass den Kunden sie Entscheidung schwer gefallen ist zeigt auch der Punktestand. Mit 1.014 zu 953 Stimmen haben die Nachwuchs-Feuerwehrkameraden gewonnen. Teilgenommen hat der Verein Lobby für Tiere e.V. stellvertretend für die Hündin Gisela und der Nachwuchs der Freiwilligen Feuerwehr der Stadt Kalkar- die Kinder- und Jugendfeuerwehr. Gisela ist eine Sharpeis-Hündin mit einem Augenleiden. Ohne OP erblindet sie. Die erste OP war schon erfolgreich und die Hündin konnte in eine Familie nach Moers vermitteln werden. Die zweite OP steht noch aus und hierfür wird die Spendensumme von 400 Euro genutzt.

Der Nachwuchs der Freiwilligen Feuerwehr hat insgesamt 600 Euro als ersten Preis gewonnen. Die Löschzwerge möchten mit ihrem Anteil gerne Helme anschaffen, die Jugendfeuerwehr überlegt mit den jungen Kameradinnen und Kameraden gemeinsam wie sie ihren Gewinn einsetzen wollen. Was aber schon klar ist: die Förderung der Kameradschaft der beiden eigenständigen Löschgruppen. Sabine Halfar, die Kinderfeuerwehrwartin der Löschzwerge erklärt: "Ein gemeinsamer Dienstabend des Nachwuchses zur Kameradschaftspflege ist in der Planung- auch dafür werden wir einen Teil des Geldes nutzen."

FW Kalkar

Weitere Beiträge zu den Themen: 

Heute am meisten gelesen

Ausweichmanöver misslungen: Der Mercedes-Fahrer fuhr die Rampe halbseitig hinauf (Foto: M. Filzen)

Beim Abbiegen bemerkte der Autofahrer den stehenden Transporter und wollte ausweichen. Plötzlich tauchte Gegenverkehr auf und er riss das Steuer zurück.

Das Auto rollte eine Treppe hinab und klemmte den Fahrer ein (Foto: FW Ratingen)

Als der Fahrer am Ratinger Ostbahnhof aus seinem Fahrzeug stieg, setzte es sich in Bewegung. Dabei wurde der ältere Herr zwischen Tür, Schweller und einem Treppengeländer eingeklemmt.

In der FEUERWEHR lesen Sie:

Winterreifen: Sicher durch Eis und Schnee
Umweltschutz: Ölbindemittel und -geräte wirksam einsetzen
Galvanikbetrieb: Sieben Menschen bei Störfall verletzt
Feuerwehr Potsdam: Abrollbehälter statt Anhänger
München Feuerwache 9: Eine Wache der Gegensätze

Neuen Kommentar schreiben