Neues Feuerwehrzentrum in Köln

2022_10

Mehr aktuelle Beiträge und Einsatzberichte finden Sie in:
FEUERWEHR | RETTEN – LÖSCHEN – BERGEN
Deutschlands große Feuerwehrzeitschrift
JETZT LESER WERDEN

Erster Spatenstich für das neues Feuerwerwehrzentrum in Köln-Kalk. Bis 2017 soll das Feuerwehrzentrum, in der auch eine Freiwillige Feuerwehr beheimatet sein wird, fertig gestellt sein.

Foto: Knoche Architekten, Leipzig

Auf dem Gelände der ehemaligen Chemischen Fabrik Kalk ist der erste Spatenstich vollzogen. Hier soll ein neues Feuerwehrzentrum nach den Plänen des Architekturbüros Knoche aus Leipzig entstehen.

Mit dem Neubau der sanierungsbedürftigen Feuerwache Köln-Deutz  entsteht ein Feuerwehrzentrums mit Ergänzung um ein Gerätehaus für die Freiwillige Feuerwehr auf Bruttogeschossfläche von 11.367 m² Quadratmetern und es dient der Optimierung und Erhöhung der Leistungsfähigkeit der Kölner Berufsfeuerwehr, sowie der Verbesserung des Bürgerservices.

Die multifunktionale Wache bietet kurze Laufwege, denn zum ersten Mal könnten die Kölner Feuerwehrleute alle benötigten Einrichtungen unter einem Dach finden und nutzen. So sind derzeit die Werkstätten für Sanitäts- und Atemschutzartikel, die Gerätemeisterei, die Kleiderkammer und die Kfz-Abteilung über das gesamte Stadtgebiet verteilt.

Die Werkstätten werden in einem Technikzentrum zentralisiert. Derzeit sind diese über das gesamte Stadtgebiet verteilt und in sehr schlechtem Zustand. Des Weiteren sollen bei einer Anfahrt möglichst viele Dienstleistungen in Anspruch genommen werden können. Schaffung von dringend benötigtem Raum für den Einsatzdienst der Feuerwachen, auf denen aktuell die Werkstätten untergebracht sind Mit der direkten Anbindung an die Gummersbacher Straße ist außerdem ein optimaler Platz für die Löschfahrzeuge gefunden worden.

Ein 25 Meter hoher Übungsturm im Hof soll das neue Wahrzeichen des Ensembles mit Ruhe- und Pausenräumen sowie Sportflächen bilden. In der Wache sollen dann an jedem Tag im Jahre 35 Rettungskräfte – vom Notarzt bis zum Sanitäter – stationiert werden. Weiterer Vorteil: In dem neuen Feuerwehrzentrum könnte endlich auch die Freiwillige Feuerwehr für den innerstädtischen Bereich eine Heimat finden.

Geplant ist, das Feuerwehrzentrum bis  Juni 2017 fertigzustellen.

Mehr Infos

Sie wollen regelmäßig aktuelle Einsatzberichte, Techniknews und Fahrzeuginfos der FEUERWEHR erhalten? Dann melden Sie sich jetzt für unseren kostenlosen E-Mail-Newsletter an!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.