Sprinter Rettungswagen für das Bayerische Rote Kreuz

2024_06

Mehr aktuelle Beiträge und Einsatzberichte finden Sie in:
FEUERWEHR | RETTEN – LÖSCHEN – BERGEN
Deutschlands große Feuerwehrzeitschrift
JETZT LESER/-IN WERDEN

Das Bayerische Rote Kreuz (BRK) hat weitere 14 Rettungswagen auf Basis des Mercedes-Benz Sprinter übernommen. Thomas Kretzschmar, Leiter Verkauf Nutzfahrzeuge in der Mercedes-Benz Niederlassung München, übergab die Fahrzeuge offiziell an Johann-Peter Hausl, Bereichsleiter Rettungsdienst beim BRK, der die Beschaffung der Rettungsfahrzeuge für den Rettungsdienst Bayern durch das BRK verantwortet.

So kommen die Rettungswagen in identischer Form (bis auf das Organisationsemblem) sowohl beim BRK als auch beim Arbeiter-Samariter-Bund, bei der Berufsfeuerwehr München, den Johannitern und Maltesern sowie bei den integrierten Privatunternehmen im Rettungsdienst zum Einsatz. Bei den 14 Fahrzeugen handelt es sich um Mercedes-Benz Sprinter 516 CDI Blue Efficiency mit einem Aluminium-Sandwichkofferaufbau der Firma Wietmarscher Ambulanz- und Sonderfahrzeugbau. Die Sprinter sind mit einem 120 kW (163 PS) starken Vierzylinder-Dieselmotor ausgestattet und verfügen zumeist über Hinterachsantrieb sowie ein 7-Gang-Automatikgetriebe. Für eine angenehme Raumtemperatur im gesamten Fahrzeug sorgen eine Klimaanlage vorne und hinten sowie eine Luftzusatzheizung im Patientenraum. Zusätzlich steht ein Zuheizer mit Standheizungsfunktion im Fahrerraum zur Verfügung. Der Sprinter Rettungswagen verfügt neben der Trage für einen liegenden Patienten über insgesamt fünf
Sitzplätze. Johann-Peter Hausl: „Neben anderen Punkten hat uns der Sprinter vor allem durch die vielen Sicherheitsfeatures überzeugt. Ein wesentlicher Grund bei der Entscheidung für den Sprinter war für uns auch das flächendeckende Servicenetz von Mercedes-Benz, das im Fall der Fälle kurze Wege für unsere Kreisverbände in ganz Bayern bedeutet, bei denen die Fahrzeuge zum Einsatz kommen.“

Thomas Kretzschmar: „Wir freuen uns, dass das BRK sich erneut für den Sprinter entschieden hat, der bereits seit 1995 beim BRK im Einsatz ist. Auch die neueste Generation des Sprinter, die im Hinblick auf Wirtschaftlichkeit und Sicherheit nochmals um ein Vielfaches verbessert wurde, wird im täglichen Rettungseinsatz ihre Qualitäten unter Beweis stellen.“ Seit 2003 werden alle für den bayerischen Landrettungsdienst beschafften Rettungswagen zentral und einheitlich durch das BRK beschafft. Die jetzt übergebenen Fahrzeuge sind Teil einer Ausschreibung von insgesamt 400 Rettungswagen, bei der Mercedes-Benz 2012 mit dem Sprinter überzeugt hat. Mit rund 1,7 Million Einsätzen im Rettungsdienst ist das Bayerische Rote Kreuz die bedeutendste Hilfsorganisation im größten Flächenstaat Deutschlands. Die Einsatzfahrzeuge des BRK legen jährlich eine Fahrstrecke von rund 47 Mio. Kilometer zurück – eine Entfernung, die gleichbedeutend mit über 60-mal zum Mond und wieder zurück ist.

Mehr Infos

Sie wollen regelmäßig aktuelle Einsatzberichte, Techniknews und Fahrzeuginfos der FEUERWEHR erhalten? Dann melden Sie sich jetzt für unseren kostenlosen E-Mail-Newsletter an!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert