Home MELDUNGEN Zwölf neue Fahrzeuge für Brandenburger Feuerwehren
MELDUNGEN - 30. Dezember 2013

Zwölf neue Fahrzeuge für Brandenburger Feuerwehren

2020_06

Mehr aktuelle Beiträge und Einsatzberichte finden Sie in:
FEUERWEHR | RETTEN – LÖSCHEN – BERGEN
Deutschlands große Feuerwehrzeitschrift
JETZT LESER WERDEN

Innenministerium bestätigt Beschaffung neuer Fahrzeuge in Brandenburg.

Die Brandenburger Feuerwehren erhalten in diesem Jahr weitere zwölf neue Einsatzfahrzeuge. Wie das Innenministerium am Sonntag mitteilte, wurden außerdem Aufträge für zusätzlich 64 Fahrzeuge erteilt. Sie werden im nächsten Jahr ausgeliefert. Rund 38,6 Millionen Euro stehen für die dann rund 315 Fahrzeuge bereit.

Die mehr als 100 Feuerwehr-Stützpunkte wurden 2007 im Land eingerichtet. Hintergrund ist die zurückgehende Einwohnerzahl. Die Bereitschaft der Einsatzkräfte soll so im Gefahrensfall oder bei Havarien gesichert werden.

Brandenburgs Stützpunktfeuerwehren haben im zu Ende gehenden Jahr weitere zwölf moderne Einsatzfahrzeuge erhalten. „Die fortlaufende Modernisierung der Fahrzeugparks ist neben einer guten Aus- und Fortbildung eine wichtige Voraussetzung dafür, dass unsere Feuerwehrleute ihre Aufgaben auch in Zukunft erfolgreich und sicher bewältigen können. Die Einsatzkräfte nehmen große Risiken auf sich, um Menschen aus Gefahrensituationen zu retten und deren Hab und Gut zu schützen. Es muss deshalb selbstverständlich sein, dass sie für diese Einsätze gut ausgerüstet sind“, sagte Innenminister Ralf Holzschuher heute in Potsdam.

Bei den neuen Fahrzeugen handelt es sich um fünf Drehleitern, fünf Tragkraftspritzenfahrzeuge mit integriertem Wassertank und zwei Rüstwagen. Außerdem wurden Aufträge für weitere 64 Einsatzfahrzeuge erteilt, die im nächsten Jahr ausgeliefert werden sollen.

Das System der Stützpunktfeuerwehren wurde 2007 eingerichtet, um die flächendeckende überörtliche Tageseinsatzbereitschaft im Brandschutz zu sichern. Gleichzeitig wurde ein Fahrzeug-Modernisierungsprogramm gestartet. Es soll die Stützpunktfeuerwehren in die Lage versetzen, die wachsenden Anforderungen zu erfüllen. Insgesamt wurden seither 315 neue Feuerwehreinsatzfahrzeuge bestellt. Die neuen Fahrzeuge werden mit Sondermitteln des kommunalen Finanzausgleichs kofinanziert. Dafür wurden bislang insgesamt rund 38,6 Millionen Euro bereitgestellt.

Die Beschaffungen werden durch den Zentraldienst der Polizei (ZDPol) im Auftrag der jeweiligen Kommunen vorgenommen. Auch andere Kommunen können die Vorteile einer Bestellung über den ZDPol nutzen. Die zentrale Beschaffung durch den ZDPol gewährleistet neben einer kostengünstigen Beschaffung auch eine zunehmende Standardisierung der Einsatzfahrzeuge.

Mehr Infos

Sie wollen regelmäßig aktuelle Einsatzberichte, Techniknews und Fahrzeuginfos der FEUERWEHR erhalten? Dann melden Sie sich jetzt für unseren kostenlosen E-Mail-Newsletter an!

Das könnte Sie auch interessieren

Naturgefahrenreport für 2019 erschienen

Die Schadensbilanz des Gesamtverbands der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV) ist ersc…