Anbau in Flammen

2022_09

Mehr aktuelle Beiträge und Einsatzberichte finden Sie in:
FEUERWEHR | RETTEN – LÖSCHEN – BERGEN
Deutschlands große Feuerwehrzeitschrift
JETZT LESER WERDEN

Die Freiwillige Feuerwehr im niedersächsischen Walsrode wurde mit dem Stichwort „F3 – Gebäudebrand“ alarmiert. An der Einsatzstelle sahen die Kräfte, dass ein hölzerner Anbau zwischen zwei Wohnhäusern in Vollbrand stand. Alle Bewohner waren bereits evakuiert.

walsrode_feuer-1

Vollbrand eines Anbau zwischen zwei Wohnhäusern (Foto: FF Walsrode)

walsrode_feuer-2

Vollbrand eines Anbau zwischen zwei Wohnhäusern (Foto: FF Walsrode)

walsrode_feuer-3

Vollbrand eines Anbau zwischen zwei Wohnhäusern (Foto: FF Walsrode)

Loading image... Loading image... Loading image...

 

Am vergangenen Freitag (16.2. 2018) ertönten um 22:28Uhr in Walsrode (LK Heidekreis, NI) die Sirenen und kurz danach auch die Funkmeldeempfänger der Ehrenamtlichen der Freiwilligen Feuerwehr Walsrode mit dem Alarmstichwort „F3 – Gebäudebrand“. In der Quintusstraße brannte der Anbau zwischen zwei Mehrparteienhäusern.

Anbau in Vollbrand

Als die Einsatzkräfte wenig später eintrafen, stand ein Teil des hölzernen Anbaus in Vollbrand. Die Flammen schlugen direkt unter das Dach eines der Mehrfamilienhäuser. Die Polizei hatte zu diesem Zeitpunkt bereits alle zehn Bewohner der Häuser evakuiert. Diese wurden vom Rettungsdienst in einem angrenzenden Gebäude betreut. Sofort nahm die Feuerwehr mehrere Strahlrohre vor, um die Ausbreitung zu verhindern.  Um ausreichend Kräfte vor Ort zu haben, ließ Einsatzleiter Alfred Suhr, die Ortsfeuerwehr Honerdingen nachalarmieren.

Dach wird geöffnet

Insgesamt zehn Trupps unter Atemschutz waren nötig, um die Flammen zu löschen. Um an die Glutnester zu gelangen, wurden Teile der Dachkonstruktion des Anbaus, mit einer Rettungssäge geöffnet. Insgesamt waren rund 75 Einsatzkräfte von Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei vor Ort. Kräfte vom Bauhof mussten Salz an der Einsatzstelle streuen, um der Eisbildung vorzubeugen.

Der Anbau ist einsturzgefährdet und wird als Totalschaden angesehen werden müssen. Die Polizei hat noch vor Ort die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen. Nach ungefähr dreieinhalb Stunden, war der Einsatz beendet.

FW Walsrode

Mehr Infos

Sie wollen regelmäßig aktuelle Einsatzberichte, Techniknews und Fahrzeuginfos der FEUERWEHR erhalten? Dann melden Sie sich jetzt für unseren kostenlosen E-Mail-Newsletter an!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.