Home EINSATZBERICHTE Bergung eines gestohlenen Fahrzeugs
EINSATZBERICHTE - NORDRHEIN-WESTFALEN - 30. September 2021

Bergung eines gestohlenen Fahrzeugs

2021_6

Mehr aktuelle Beiträge und Einsatzberichte finden Sie in:
FEUERWEHR | RETTEN – LÖSCHEN – BERGEN
Deutschlands große Feuerwehrzeitschrift
JETZT LESER WERDEN

Eine solche Bergung gibt es auch nicht jeden Tag: Die Feuerwehr Dortmund zog am 26. September 2021 einen Pkw aus dem Dattel-Hamm-Kanal. Dabei stand der Verdacht im Raum, dass es sich um ein gestohlenes Fahrzeug handle. Die Einsatzkräfte prüften auch, ob sich noch Menschen im Wasser befanden. 

bergung-gestohlenes-auto-feuerwehr-ub (1)

Vor der Bergung durchsuchte ein Taucher den Bereich nach Personen im Wasser. Foto: Feuerwehr Dortmund

bergung-gestohlenes-auto-feuerwehr-ub (3)

Daraufhin wird die Bergung des Pkw vorbereitet. Foto: Feuerwehr Dortmund

bergung-gestohlenes-auto-feuerwehr-ub (2)

Der Feuerwehrkran der Fw Dortmund hebt das Auto aus dem Wasser. Foto: Feuerwehr Dortmund

Loading image... Loading image... Loading image...

Am frühen Morgen des 26. September 2021 ging bei der Feuerwehr Dortmund (NRW) gegen 5.00 Uhr eine Alarmierung für die Spezialeinheit Wasserrettung und die Spezialeinheit Bergung mit dem Feuerwehrkran ein. Der Einsatzort lag in Waltrop: Denn dort lag ein Pkw im Datteln-Hamm-Kanal.

Beim Eintreffen der Spezialeinheiten an der Einsatzstelle hatten die Kameradinnen und Kameraden der Waltroper Feuerwehr bereits umfangreiche Erkundungen unternommen. Sie berichteten, dass ein Pkw in der unmittelbaren Nähe zur Spundwand im Kanal liege. Dabei sollte es sich mutmaßlich um ein gestohlenes Fahrzeug handeln. Personen sollten sich jedoch nicht mehr im Wasser befinden.

Bergung und Suche

Um hier absolut sicher sein zu können, suchte ein Taucher den gesamten Bereich u den Pkw herum ab. Dabei konnte glücklicherweise festgestellt werden, dass wirklich keine Personen im Wasser waren. Auch ein Polizeihubschrauber kam zum Einsatz, der die Suche nach Personen aus der Luft unterstütze. Nachdem die Entwarnung erfolgt und klar war, dass nur das Fahrzeug im Wasser lag, konnte die Bergung beginnen.

Die Einsatzkräfte bargen den versunkenen Pkw daraufhin mithilfe eines Feuerwehrkrans aus dem Dattel-Hamm-Kanal. Das Fahrzeug befand sich bereits nach nach kurzer Zeit wieder auf dem Trockenen. Anschließend übernahm die Polizei den Pkw für eine kriminaltechnische Untersuchung. Für die Feuerwehr war der Einsatz nach rund 2,5 Stunden gegen 7.30 Uhr beendet.

Oliver Körner
Feuerwehr Dortmund

Mehr Infos

Sie wollen regelmäßig aktuelle Einsatzberichte, Techniknews und Fahrzeuginfos der FEUERWEHR erhalten? Dann melden Sie sich jetzt für unseren kostenlosen E-Mail-Newsletter an!

Das könnte Sie auch interessieren

Schadenreich: Brand einer Lagerhalle mit Hopfen

In den frühen Abendstunden des 12. Oktober 2021 vernichtete ein Feuer eine Lagerhalle mit …