Dackel „Dasty“ steckt in Betonrohr

2024_04

Mehr aktuelle Beiträge und Einsatzberichte finden Sie in:
FEUERWEHR | RETTEN – LÖSCHEN – BERGEN
Deutschlands große Feuerwehrzeitschrift
JETZT LESER/-IN WERDEN

Am 11. Februar 2024 musste die Feuerwehr Horn-Bad Meinberg zu einer ungewöhnlichen Rettungsaktion eilen: Ein Dackel namens Dasty steckte in einem Betonrohr fest, nur einen Tag vor seinem zehnten Geburtstag.

Dackel nach seiner Befreiung aus einem Betonrohr.
Endlich befreit: Dackel Dasty. Foto: FF Horn-Bad Meinberg

Rettung aus dem Betonrohr

Es sollte ein ganz normaler Spaziergang werden. Aber am 11. Februar 2024 wurde Feuerwehr zu einem außergewöhnlichen Einsatz bei Horn-Bad Meinberg (Kreis Lippe, NRW) gerufen: Ein Dackel namens Dasty war in einem Betonrohr gefangen. Der fast 10-jährige Hund war während eines Spaziergangs plötzlich verschwunden und konnte erst nach kurzem Suchen in einem rund 150 m langen Betonrohr gefunden werden, wo er laut bellte. Die Stelle lag etwa 100 m entfernt von einem landwirtschaftlichen Weg mitten auf einem Feld.

Mit einiger Geduld und Ruhe verließ Dasty selbstständig das Rohr. Foto: FF Horn-Bad Meinberg.

Als die Feuerwehr eintraf, waren die Hundehaltenden, ein Landwirt und dazugekommene Helfer/-innen bereits seit über einer halben Stunde im Einsatz. Die Einsatzkräfte vergrößerten mit Schaufel und Spaten die Öffnung des Rohrs und entfernten die störende Erde. Nach über einer Stunde gelang es Dasty, eigenständig aus dem Rohr zu kriechen. Seine erleichterte Besitzerin empfing ihn freudig.

Abenteuer im Unbekannten

Was Dasty dazu bewegt hatte, in das Betonrohr zu kriechen, bleibt ein Rätsel. Vielleicht war es ein letztes abenteuerliches Unterfangen vor seinem Jubiläum? Nach einer wohlverdienten Dusche zuhause stand seiner Geburtstagsfeier jedenfalls nichts mehr im Wege.

Neun Einsatzkräfte der Feuerwehr waren an der Rettung beteiligt. Nach etwa 2,5 h endete der Einsatz erfolgreich.

Jan Strüßmann, Freiwillige Feuerwehr Horn-Bad Meinberg

 

 

Mehr Infos

Sie wollen regelmäßig aktuelle Einsatzberichte, Techniknews und Fahrzeuginfos der FEUERWEHR erhalten? Dann melden Sie sich jetzt für unseren kostenlosen E-Mail-Newsletter an!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert