Dichte Rauchwolken über Dortmund-Eving

2022_10

Mehr aktuelle Beiträge und Einsatzberichte finden Sie in:
FEUERWEHR | RETTEN – LÖSCHEN – BERGEN
Deutschlands große Feuerwehrzeitschrift
JETZT LESER WERDEN

Im Dachbereich eines Polizeigebäude-Neubaus im Dortmunder Stadtteil Eving war es zu einer Entzündung von Dachpappe und Dämmmaterialien gekommen.

Von dem Flachdach der Baustelle zog dunkler Rauch über die Deutsche Straße (Foto: FW Dortmund)

Am Mittwoch gegen 12:50 Uhr wurde die Dortmunder Feuerwehr zu einem Flachdachbrand auf dem Gelände der Evinger Polizeiinspektion alarmiert. Bereits auf der Anfahrt konnte durch die erstanrückenden Kräfte eine massive Rauchentwicklung festgestellt werden.

Nachdem die ersten Einsatzkräfte wenige Minuten später am Einsatzort eintrafen, wurden sie von einem Arbeiter eingewiesen. Im Dachbereich eines Neubaus war es auf einer Fläche von etwa 30 m² zu einer Entzündung von Dachpappe und Dämmmaterialien gekommen.

Umgehend begannen die Brandschützer unter schwerem Atemschutz mit mehreren Strahlrohren das Feuer zu löschen. Aufgrund der massiven Rauchausbreitung ist ein angrenzendes Altenheim angewiesen worden Fenster und Türen zu schließen.

Durch die frühe Branderkennung und das schnelle Eingreifen, konnte eine Brandausbreitung verhindert und der Sachschaden begrenzt werden. Die Löschmaßnahmen waren gegen 14:30 Uhr beendet. Während des Einsatzes war die Deutsche Straße rund um den Bereich der Polizeiispektion komplett gesperrt. Personen kamen bei dem Brand nicht zu Schaden. Die Brandursache wird von der Polizei ermittelt.

Die Feuerwehr war mit insgesamt 40 Einsatzkräften der Feuerwachen 2 (Eving), 1 (Mitte), des Löschzuges 25 (Eving) der Freiwilligen Feuerwehr und des Rettungsdienstes vor Ort.

FW Dortmund

Mehr Infos

Sie wollen regelmäßig aktuelle Einsatzberichte, Techniknews und Fahrzeuginfos der FEUERWEHR erhalten? Dann melden Sie sich jetzt für unseren kostenlosen E-Mail-Newsletter an!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.