Feuerwehr rückt zweimal zur gleichen Kreuzung aus

2022_10

Mehr aktuelle Beiträge und Einsatzberichte finden Sie in:
FEUERWEHR | RETTEN – LÖSCHEN – BERGEN
Deutschlands große Feuerwehrzeitschrift
JETZT LESER WERDEN

Im Essener Stadtteil Frohnhausen gibt es offenbar eine sehr unfallträchtige Kreuzung: Die Feuerwehr wurde binnen weniger Stunden gleich zweimal dort hin alarmiert, nachdem Fahrzeuge kollidiert waren.

Das Taxi liegt auf der Fahrerseite, ist mit Streben stabilisiert. Die Einsatzkräfte haben sich eine Rettungsbühne aufgebaut, die ihnen den Zugang zum Fahrzeug erleichtert. (Foto: Mike Filzen)

Im Essener Stadtteil Frohnhausen sind am Dienstag (11.12.2018) gegen 12.15 Uhr zwei Fahrzeuge im Kreuzungsbereich Frohnhauser Straße/Onckenstraße kollidiert. Durch den Aufprall ist ein Taxi (VW Touran) mit zwei älteren Fahrgästen laut Augenzeugen wie in Zeitlupe auf die Seite gekippt. Der 61-jährige Fahrer und die beiden Insassen (78 und 83 Jahre) konnten sich nicht selbst aus dem Fahrzeug befreien, die Feuerwehr musste die Eingeschlossenen nacheinander retten. Sie wurden nach notärztlicher Versorgung in eine Klinik transportiert.

Das zweite Unfallfahrzeug, eine Mercedes A-Klasse, war mit dem Fahrer (34 Jahre) und einer 27-jährigen Beifahrerin besetzt. Die Frau wurde schwer, der Mann nur leicht verletzt. Auch diese beiden Patienten wurden in ein Krankenhaus transportiert. Während der Rettungsmaßnahmen und der anschließenden Unfallaufnahme war der ÖPNV (Ruhrbahn Linie 109) und der Individualverkehr erheblich beeinträchtigt. Die Unfallursache ist noch unklar, die Polizei ermittelt.

Noch ein Unfall – gleiche Stelle

Etwa zweieinhalb Stunden später rückte die Feuerwehr erneut zu dieser Kreuzung aus. Es habe einen Unfall zwischen einer Straßenbahn und einem Pkw gegeben, das Auto liege auf dem Dach und der Fahrer sei eingeklemmt, so lautete der Notruf. Die Angaben bestätigten sich glücklicherweise nicht. Etwa 150 Meter vor der oben beschriebenen Kreuzung war es zu einer Berührung zwischen einer Straßenbahn der Linie 109 und einem Opel Astra gekommen. Der 83 Jahre alte Fahrer und die 84 Jahre alte Beifahrerin blieben glücklicherweise ebenso unverletzt wie die etwa 15 Fahrgäste der Straßenbahn. An den Fahrzeugen gab es nur leichte Blessuren.

MF/FW Essen

Mehr Infos

Sie wollen regelmäßig aktuelle Einsatzberichte, Techniknews und Fahrzeuginfos der FEUERWEHR erhalten? Dann melden Sie sich jetzt für unseren kostenlosen E-Mail-Newsletter an!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.