Home EINSATZBERICHTE Ratingen: Feuerwehrtaucher im Einsatz
EINSATZBERICHTE - NORDRHEIN-WESTFALEN - 27. Februar 2019

Ratingen: Feuerwehrtaucher im Einsatz

2020_03

Mehr aktuelle Beiträge und Einsatzberichte finden Sie in:
FEUERWEHR | RETTEN – LÖSCHEN – BERGEN
Deutschlands große Feuerwehrzeitschrift
JETZT LESER WERDEN

Die Feuerwehr Ratingen wurde zum Grünen See alarmiert, weil eine Person vermisst wurde. Neben einem Rettungsboot und Polizeihubschrauber waren auch Taucher der Feuerwehren Hilde und Düsseldorf im Einsatz.

Vermisste Person im Grünen See - Taucher im Einsatz (Foto: FW Ratingen)

Vermisste Person im Grünen See - Taucher im Einsatz (Foto: FW Ratingen)

Vermisste Person im Grünen See - Rettungsboot im Einsatz. (Foto: FW Ratingen)

Vermisste Person im Grünen See. (Foto: FW Ratingen)

Vermisste Person im Grünen See. (Foto: FW Ratingen)

Vermisste Person im Grünen See. (Foto: FW Ratingen)

Loading image... Loading image... Loading image... Loading image... Loading image... Loading image...

 

Am Dienstag (26.2.2019) um 11:51 Uhr wurde die Feuerwehr Ratingen (NRW) zu einem vermutlichen Wassernoteinsatz an den Grünen See alarmiert. Es wurde vermutet, dass sich eine Person im Wasser befindet.

Als erste Maßnahme wurde mit einem Rettungsboot der Feuerwehr Ratingen die Unglücksstelle befahren. Für einen Absuche der gesamten Seeoberfläche wurde ein Polizeihubschrauber alarmiert. Nur kurze Zeit nach der Feuerwehr Ratingen trafen die mitalarmierten Taucher der Feuerwehren Hilde und Düsseldorf ein. Die Suche nach der Person wurde nun durch mehrere Taucher durchgeführt.

Von der I.S.A.R. Germany (International Search and Rescue) wurden, speziell für die Suche nach im Wasser befindlichen Personen ausgebildete, Suchhunde nachalarmiert. Nach deren Eintreffen wurde durch die Tiere ebenfalls die Wasseroberfläche abgesucht.

Sonar aus Wuppertal

Die Feuerwehr Wuppertal schickte auf Anforderung noch eine Einheit Sonar nach Ratingen. Diese Einheit scannt mit einem Sonar einen bestimmten Bereich ab und erkennt Auffälligkeiten unter dem Boot.

Die DLRG Ortsgruppe Ratingen war mit einem Vertreter vor Ort, der die am See befindliche Wachstation für die Nutzung durch die Einsatzkräfte zur Verfügung stellte.

Suche abgebrochen

Gegen 17:15 Uhr wurde die Suche ohne Ergebnis abgebrochen, da alle zur Verfügung stehenden Mittel ausgeschöpft waren.

Im Einsatz waren neben den oben genannten Kräften die Feuerwehr Ratingen mit der Berufsfeuerwehr, dem Rettungsdienst und den Standorten aus Mitte und aus Lintorf.

J. Neumann

Mehr Infos

Sie wollen regelmäßig aktuelle Einsatzberichte, Techniknews und Fahrzeuginfos der FEUERWEHR erhalten? Dann melden Sie sich jetzt für unseren kostenlosen E-Mail-Newsletter an!

Das könnte Sie auch interessieren

Blitzschlag löst Brand eines Baums aus

Gewitter können für Personen im Freien schnell gefährlich werden. Dies zeigte sich beispie…