Wohnungsbrand in Gelsenkirchen Schalke

2022_10

Mehr aktuelle Beiträge und Einsatzberichte finden Sie in:
FEUERWEHR | RETTEN – LÖSCHEN – BERGEN
Deutschlands große Feuerwehrzeitschrift
JETZT LESER WERDEN

Noch auf der Anfahrt erreichte die Leitstelle ein weiterer Notruf, dass sich noch Personen im Gebäude befinden, deren Fluchtweg verraucht sein soll.

Wohnungsbrand am 10.12.2018. (Foto: FW Gelsenkirchen)

Bei einem Wohnungsbrand ist am Montagmorgen (10.12.2018) erheblicher Sachschaden entstanden. Gegen 09.14 Uhr wurde die Feuerwehr Gelsenkirchen über einen Wohnungsbrand in der Möntingstraße in Schalke informiert. In der Dachgeschosswohnung eines dreieinhalb geschossigen Wohnhauses war aus bisher unbekannter Ursache ein Brand entstanden.

Noch auf der Anfahrt erreichte die Leitstelle ein weiterer Notruf, dass sich noch Personen im Gebäude befinden, deren Fluchtweg verraucht sein soll. Aufgrund dieser Meldung wurde die Alarmstufe erhöht und auf „Feuer – Menschenleben in Gefahr-“ ein weiterer Löschzug der Berufsfeuerwehr, nebst Sonderfahrzeugen, zur Einsatzstelle geschickt.

An der Einsatzstelle konnten die Einsatzkräfte schnell zwei betroffene Personen ins Freie führen und dem Rettungsdienst zur Erstversorgung übergeben. Unverzüglich wurde auch die Brandbekämpfung eingeleitet, bevor der Brand auf den darüber liegenden Dachstuhl übergreifen konnte. Trotzdem entstand an der Brandwohnung und der darunter liegenden Wohnung erheblicher Sachschaden. Eine Person wurde mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung in ein Krankenhaus transportiert.

Gegen 11.00 Uhr war der Ersteinsatz beendet. Weitere Brandstellenkontrollen waren im weiteren Tagesverlauf vorgesehen. Die Brandursache wird durch die Polizei ermittelt.

FW Gelsenkirchen

Mehr Infos

Sie wollen regelmäßig aktuelle Einsatzberichte, Techniknews und Fahrzeuginfos der FEUERWEHR erhalten? Dann melden Sie sich jetzt für unseren kostenlosen E-Mail-Newsletter an!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.