Home TECHNIK Hessen erhält neue Katastrophenschutzfahrzeuge
TECHNIK - 19. Februar 2021

Hessen erhält neue Katastrophenschutzfahrzeuge

2021_5

Mehr aktuelle Beiträge und Einsatzberichte finden Sie in:
FEUERWEHR | RETTEN – LÖSCHEN – BERGEN
Deutschlands große Feuerwehrzeitschrift
JETZT LESER WERDEN

Das Land Hessen bekommt neue Fahrzeuge für den Katastrophenschutz. Den dazugehörigen Auftrag hat die Albert Ziegler GmbH erhalten. Sie wird bis zu 60 LF 10 KatS für Hessens Wehren produzieren und diese im Zeitraum von 2021 bis 2023 ausliefern.

Hessen_LF10_feuerwehr_ub2

Bis zu 60 neue LF10 KatS hat das Bundesland Hessen bei der Albert Ziegler GmbH geordert. Foto: Albert Ziegler GmbH.

Hessen_LF10_feuerwehr_ub3

Nicht nur werden diese Fahrzeuge über das Z-Control-System am Pumpenstand verfügen. Foto: Albert Ziegler GmbH.

Hessen_LF10_feuerwehr_ub1

Auch die Fahrerkabine wird mit dem System ausgerüstet sein. Foto: Albert Ziegler GmbH.

Loading image... Loading image... Loading image...

Einen erneuten Großauftrag des Landes Hessen hat die Albert Ziegler GmbH mit Stammsitz in Giengen an der Brenz (LK Heidenheim, BW) erhalten. Denn sie wird bis zu 60 LF 10 KatS für das Bundesland produzieren. Das ist bereits die fünfte Serie, für die Ziegler entsprechend den Zuschlag vonseiten der Landesregierung erhalten hat. Ungeachtet dessen werden die letzten Fahrzeuge der vierten Serie voraussichtlich bis Mai 2021 ausgeliefert. Damit hat Ziegler seit 2012 insgesamt 220 Fahrzeuge an verschiedene Kommunen in ganz Hessen ausgeliefert.

Zuvor hat das baden-württembergische Unternehmen folgende Fahrzeuge an das mitteldeutsche Bundesland ausgeliefert:

  • 2012 – 2014: 50 Löschgruppenfahrzeuge LF 10 KatS auf Mercedes-Benz Atego 1222 4×4 EURO5
  • 2014 – 2017: 50 Löschgruppenfahrzeuge LF 10 KatS auf MAN TGM 13.250 4×4 EURO5
  • 2017 – 2019: 60 Löschgruppenfahrzeuge LF 10 KatS auf Mercedes-Benz Atego 1323 4×4 EURO6
  • 2019 – 2021: 60 Löschgruppenfahrzeuge LF 10 KatS auf MAN TGM 13.250 4×4 EURO6

Die neuen Fahrzeuge der 11. Landesbeschaffungsaktion werden im Zeitraum 2021 bis 2023 gefertigt. Dabei werden insgesamt bis zu 60 Löschgruppenfahrzeuge LF 10 KatS die Fertigungshalle von Ziegler durchlaufen. Aufgebaut werden die Fahrzeuge auf Mercedes-Benz Atego 1327 4×4 EURO6 Fahrgestellen. Außerdem sind der Aufbau und das Bedienkonzept jeweils in den neuesten Generationen von Alpas und Z-Control ausgeführt. Zudem ist der Grundumfang der Fahrzeuge immer identisch. Auf Kundenwunsch stattet Ziegler die Fahrzeuge auch mit Sonderausstattungen aus. Das hessische Innenministerium muss diesen allerdings zustimmen.

Technische Daten für Hessen

Die Fahrzeuge werden singlebereift sein und einen Radstand von 3.860 mm erhalten. Außerdem bringen sie eine Leistung von 200 kW (272 PS) auf die Straße. Die Fahrzeuge werden übrigens die Maße 7.300 mm x 2.500 mm x 3.300 mm (L x H x B) sowie eine zulässige Gesamtmasse von 13.500 kg aufweisen. Darüber hinaus führen sie 1.200 l Wasser mit und erhalten eine Ziegler FPN 10-2000-1H als Pumpe. Die Mannschaftskabine wird eine Ziegler Z-Cab New Generation für eine Besatzung 1+8.

Als Aufbau hat Ziegler das Alpas® der neuesten Generation gewählt und die Fahrzeuge erhalten die Z-Vision LED-Umfeldbeleuchtung. Neben der Z-Control 1050 am Pumpenbedienstand wird im Führerhaus die Z-Control Fahrerhaus verbaut. Mit dem pneumatischen Lichtmast mit LED-Strahlern können die Einsatzkräfte die Einsatzstellen ausleuchten. Genauso erhalten die Fahrzeuge eine Tragkraftspritzen-Lagerung auf einem Podest mit Hublift. Ein Abbiegeassistenzssystem sorgt für sicheres Fahren im Straßenverkehr. Um die Einsatzkräfte zudem warm zu halten, findet eine Standheizung Platz im Fahrzeug. Die Frontblitzer werden in LED-Technik ausgeführt.


Albert Ziegler GmbH

Mehr Infos

Sie wollen regelmäßig aktuelle Einsatzberichte, Techniknews und Fahrzeuginfos der FEUERWEHR erhalten? Dann melden Sie sich jetzt für unseren kostenlosen E-Mail-Newsletter an!

Das könnte Sie auch interessieren

Flugfeldlöschfahrzeuge von Ziegler für Griechenland

Ziegler liefert neue Flugfeldlöschfahrzeuge nach Griechenland. Insgesamt sieben FLF des Ty…