Menden: Kollision zweier Lkw

Die Fahrerin eines der Gespanne wurde in ihrem Führerhaus eingeklemmt und musste nach der Befreiung durch die Feuerwehr mit einem Rettungshubschrauber abtransportiert werden.

Um 06:40 Uhr alarmierte die Rettungsleitstelle Lüdenscheid die Feuerwehr Menden zu einem schweren Verkehrsunfall auf der Hämmerstraße. Nach derzeitigem Ermittlungsstand der Polizei geriet ein LKW auf Grund von Glätte in den Gegenverkehr und stieß hier mit einem weiteren LKW zusammen. Beim Eintreffen der Rettungskräfte war die Fahrerin des weißen LKW in ihrem Fahrzeug eingeklemmt. Der Fahrer des zweiten LKW erlitt glücklicherweise "nur" einen Schock.

Nach der Erstversorgung des Rettungsdienstes musste die Feuerwehr schweres Gerät vornehmen, um die eingeklemmte Patientin möglichst schonend zu befreien. Mit einem Rettungshubschrauber wurde sie anschließend in ein Krankenhaus nach Lünen transportiert. Des Weiteren stellten die Einsatzkräfte den Brandschutz sicher und nahmen auslaufende Betriebsstoffe auf.

Für die rund 30 Einsatzkräfte der Feuer- und Rettungswache Menden sowie der Löschgruppen Bösperde und des Rettungsdienstes war nach knapp 90 Minuten der Einsatz beendet. Die Hämmerstraße blieb während der Rettungsmaßnahmen und der anschließenden Unfallaufnahme für knapp drei Stunden voll gesperrt.

FW Menden

Weitere Beiträge zu den Themen: 

Heute am meisten gelesen

Wohnung im Vollbrand (Foto: FW Offenburg)

Die Feuerwehr Offenburg (LK Ortenaukreis, BW) war am Dienstag in die Fußgängerzone der Steinstraße alarmiert worden.

Rüstwagen für die Feuerwehr Valencia auf Scania-Fahrgestell (Foto: Gimaex)

Die spanische Iturri-Gruppe kauft den Siegerländer Aufbauhersteller. Der neue Eigentümer ergänzt damit - auch in geografischer Hinsicht - sein Portfolio verspricht Wachstum.

In der FEUERWEHR lesen Sie:

Gefahrguteinsatz auf der A 24: Freisetzung von Säure
So geht’s: Löschen mit Schaum
Nachwuchsgewinnung: Gründung einer Kinderfeuerwehr
Feuerwehr Fürstenwalde: Drei Hilfeleistungslöschfahrzeuge beschafft
ICE-Neubaustrecke: Großübungen zum Schutz der Bahnstrecke

Neuen Kommentar schreiben