Bremen: Neue Brandmeisteranwärter vereidigt

2022_10

Mehr aktuelle Beiträge und Einsatzberichte finden Sie in:
FEUERWEHR | RETTEN – LÖSCHEN – BERGEN
Deutschlands große Feuerwehrzeitschrift
JETZT LESER WERDEN

Bereits zum zweiten Mal in diesem Jahr konnte ein Gruppe junger Menschen den spannenden Beruf der Feuerwehr ergreifen. Die Vereidigung von sieben Brandmeisteranwärtern vollzog der Amtsleiter der Feuerwehr Bremen, Leitender Branddirektor Karl-Heinz Knorr während einer Feierstunde im Kaminsaal des Bremer Rathauses.

Senator Mäurer mit den sieben Brandmeisteranwärtern (Foto: FW Bremen)

Bereits zum zweiten Mal in diesem Jahr konnte ein Gruppe junger Menschen den spannenden Beruf der Feuerwehr ergreifen. Die Vereidigung von sieben Brandmeisteranwärtern vollzog der Amtsleiter der Feuerwehr Bremen, Leitender Branddirektor Karl-Heinz Knorr während einer Feierstunde im Kaminsaal des Bremer Rathauses. Die Vereidigung ersetzt im Beamtenrecht den Arbeitsvertrag, denn Beamte stehen zu Ihrem Dienstherrn in einem besonderen „Dienst- und Treueverhältnis“.

Sowohl Innensenator Maurer, Amtsleiter Knorr als auch die Personalratsvorsitzende Kohlmeyer sprachen einleitende Worte an die vielen Angehörigen und Gäste. Dabei wurde, wie immer, auf die zukünftigen spannenden, außergewöhnlichen und gefährlichen Aufgaben sowie die möglicherweise leidvollen Momente eingegangen, die allerdings in der absolut notwendigen und auch gelebten Teamarbeit oft nur noch als „halb so schlimm“ wahrgenommen werden.

Die Auszubildenden, die zum 1. Oktober eingestellt wurden, haben die Ausbildung an der Feuerwehrschule Bremen bereits begonnen. Sie werden während der zweijährigen Ausbildungszeit in feuerwehrtechnischen und rettungsdienstlichen Themen ausgebildet. Nach dem Bestehen der Laufbahnprüfung werden sie dann auf den Feuer- und Rettungswachen ihren Dienst versehen.

FW Bremen

Mehr Infos

Sie wollen regelmäßig aktuelle Einsatzberichte, Techniknews und Fahrzeuginfos der FEUERWEHR erhalten? Dann melden Sie sich jetzt für unseren kostenlosen E-Mail-Newsletter an!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.