Home MELDUNGEN Feuerwehr Kahl bekommt HLF von BAI zurück
MELDUNGEN - 20. Juli 2015

Feuerwehr Kahl bekommt HLF von BAI zurück

2020_06

Mehr aktuelle Beiträge und Einsatzberichte finden Sie in:
FEUERWEHR | RETTEN – LÖSCHEN – BERGEN
Deutschlands große Feuerwehrzeitschrift
JETZT LESER WERDEN

Die Feuerwehr Kahl stellt „neues altes“ Löschfahrzeug der Firma BAI wieder in den Dienst.

Bay_Kahl-IMG_3741

Foto: FW Kahl

Ritter-Kommandant-Kahl4

Foto: FW Kahl

IMG_3751

Foto: FW Kahl

Loading image... Loading image... Loading image...

 

Das 2009 von der früheren BAI-Tochterfirma Oshkosh-BAI gebaute HLF 20/16 hat seit seiner Auslieferung für Schlagzeilen im deutschen Feuerwehrwesen gesorgt. Der ursprünglich sorgfältig geplante und mit vielen hochwertigen Extras ausgestatte Prototyp konnte die Feuerwehr Kahl trotz verschiedener Service- und Umbaumaßnahmen seitens des Herstellers im Einsatz- und Übungsdienst nicht vollständig überzeugen.

Es folgte eine medienwirksame Außerdienststellung des „Erlkönigs“ sowie viele Verhandlungsstunden zwischen der deutschen Firma und der Feuerwehr Kahl. Als schließlich eine gerichtliche Einigung als letzte Lösungsmöglichkeit in Betracht gezogen werden musste, schaltete sich der Geschäftsführer der italienischen Muttergesellschaft BAI S.R.L., Flavio Gandolfi, in die Verhandlungen mit ein.

„Gute Kommunikation war in diesem Projekt von wesentlicher Bedeutung“, erklärt Florian Ritter, Kommandant der Feuerwehr Kahl. Das in der Vergangenheit bestehende Kommunikationsproblem konnte durch beidseitige Motivation schnell überwunden werden.
Die BAI Sonderfahrzeuge GmbH, allen voran Flavio Gandolfi und Florian Ritter erarbeiteten gemeinsam eine für beide Seiten gute Lösung auf Basis eines außergerichtlichen Vergleichs. Man einigte sich darauf, das Fahrzeug in das italienische Werk nach Brescia zu bringen und alle offenen Punkte in gemeinsamer Koordination zu beseitigen. Basierend auf der gefundenen Lösung und aufgrund der guten Baufortschritte am Fahrzeug, bestellte die Feuerwehr Kahl zusätzlich noch einige Umbaumaßnahmen für ihr HLF 20/16.

Der permanente Informationsaustausch begleitete das gesamte Projekt im letzten halben Jahr. In Juni dieses Jahres konnte dann der mehrmonatige Serviceaufenthalt des einstigen Prototyps der Fertigungsreihe BAIWAY im italienischen Werk beendet werden. Ein mehrköpfiges Expertenteam der Feuerwehr Kahl reiste für zwei Tage zur Abnahme des Fahrzeugs nach Italien. Die Feuerwehrleute bescheinigten hiernach der Firma BAI eine gewissenhafte und qualitativ hochwertige Arbeit. Das jetzt auf dem neuesten Stand der Technik befindliche Feuerwehrfahrzeug steht nun endlich erneut im Dienst der Kahler Bürgerinnen und Bürger.

Mehr Infos

Sie wollen regelmäßig aktuelle Einsatzberichte, Techniknews und Fahrzeuginfos der FEUERWEHR erhalten? Dann melden Sie sich jetzt für unseren kostenlosen E-Mail-Newsletter an!

Das könnte Sie auch interessieren

Hitzewelle: DFV informiert Einsatzkräfte und Bürger

Der Deutsche Feuerwehrverbund appelliert bei den aktuell hohen Temperaturen Vernunft an de…