Schöner lernen

2022_09

Mehr aktuelle Beiträge und Einsatzberichte finden Sie in:
FEUERWEHR | RETTEN – LÖSCHEN – BERGEN
Deutschlands große Feuerwehrzeitschrift
JETZT LESER WERDEN

Das neue Kantinen- und Konferenzgebäude an der Akademie für Krisenmanagement, Notfallplanung und Zivilschutz (AKNZ) in Bad Neuenahr-Ahrweiler kann ab sofort genutzt werden. Herzstück des Baus ist ein großer Kongresssaal für bis zu 150 Personen mit modernster Konferenz- und Tagungstechnik.

Von links: An­ge­li­ka Fre­vert (BI­mA), BBK-Prä­si­dent Chri­stoph Un­ger und Alex­an­der Schmidt (LBB) bei der Über­ga­be (Foto: Buh­ren, BBK)

Das neue Kantinen- und Konferenzgebäude an der Akademie für Krisenmanagement, Notfallplanung und Zivilschutz (AKNZ) in Bad Neuenahr-Ahrweiler (LK Ahrweiler, RP) kann ab heute genutzt werden. Die zuständige Bauverwaltung, der Landesbetrieb Bau Rheinland-Pfalz (LBB), hat das Gebäude übergeben. Das Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe (BBK) ist mit seiner Akademie künftiger Nutzer, die Bundesanstalt für Immobilienaufgaben (BImA) ist Eigentümerin des Neubaus. Für das BBK hat Präsident Christoph Unger die Übergabepapiere unterschrieben. „Ich freue mich, dass wir nach der langen Bauzeit nun unseren Seminarteilnehmerinnen und Seminarteilnehmern noch bessere Lernbedingungen bieten können und nun auch Platz für größere Veranstaltungen ist“, sagte Unger.

Kongresssaal mit neuester Technik

Herzstück des Neubaus ist ein großer Kongresssaal für bis zu 150 Personen. Der neue Saal ist mit modernster Konferenz- und Tagungstechnik ausgestattet, etwa integrierten Dolmetscherkabinen, die auch das Abhalten internationaler Tagungen erlauben, und einer Videokonferenzanlage. Zudem ist der große Raum teilbar und verfügt über eine mobile Bühne und veranstaltungsgerechte Licht- und Tontechnik, die nicht nur für Seminare und Schulungen nutzbar sind. Beim Betreten des Neubaus erwartet die Gäste nun ein moderner und freundlicher Empfang, von dem aus sie zu ihren Unterkünften oder Seminarräumen weitergeleitet werden. Im Untergeschoss ist ein heller Speisesaal eingerichtet worden und eine moderne Großküche zur Versorgung der Seminarteilnehmer. Diese können sich tagsüber auch im Bistro mit Snacks und Kaffee versorgen. Abends steht der Raum für gemütliche Runden zur Verfügung.
Die gesamte Baumaßnahme an der AKNZ schließt die Herrichtung der Außenanlagen und auch den Abriss des alten Gebäudes mit ein.

Neubau erweitert Nutzungsmöglichkeiten für Akademie

Die Akademie für Krisenmanagement, Notfallplanung und Zivilschutz (AKNZ) des Bundesamtes für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe in Bad Neuenahr-Ahrweiler ist die zentrale Ausbildungsstätte des Bundes für die zivile Sicherheitsvorsorge. Rund 10.000 Angehörige der öffentlichen Verwaltungen von Bund, Ländern und Kommunen, von Polizei, Feuerwehren, Hilfsorganisationen und Bundeswehr sowie aus der Wirtschaft lassen sich jedes Jahr an der AKNZ aus- und weiterbilden.

Akademieleiter Thomas Mitschke hat für das neue Kantinen- und Kongressgebäude schon weitere Nutzungsideen: „Ich kann mir auch sehr gut vorstellen, dass wir für unsere Teilnehmerinnen und Teilnehmer – aber auch für die Bevölkerung des Kreises – in Zukunft ein attraktives Kulturangebot vor allem in Zusammenarbeit mit Künstlerinnen und Künstlern aus der Region anbieten werden.“

Red. mit BBK

Mehr Infos

Sie wollen regelmäßig aktuelle Einsatzberichte, Techniknews und Fahrzeuginfos der FEUERWEHR erhalten? Dann melden Sie sich jetzt für unseren kostenlosen E-Mail-Newsletter an!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.