Spende: Teddybären für Feuerwehr und Rettungsdienst

2022_09

Mehr aktuelle Beiträge und Einsatzberichte finden Sie in:
FEUERWEHR | RETTEN – LÖSCHEN – BERGEN
Deutschlands große Feuerwehrzeitschrift
JETZT LESER WERDEN

Kreisbrandmeister Johann Waten und der stellvertretende Leiter des Rettungsdienstes im Landkreis Leer, Claus Cassens, konnten eine Spende eines Betriebes aus Uplengen entgegennehmen.

333 Teddybären für Feuerwehren und Rettungsdienst im Landkreis Leer (Foto: FW LK Leer)

In dieser Woche konnten Kreisbrandmeister Johann Waten und der stellvertretende Leiter des Rettungsdienstes im Landkreis Leer, Claus Cassens, eine großartige Spende eines Betriebes aus Uplengen entgegennehmen.

Die Firma LSP – Ladenbau Sonderposten GmbH aus Remels hat für die Einsatzkräfte im Landkreis Leer 333 Notfallteddys gespendet. Die Teddys werden bei Einsätzen als Trostspender eingesetzt, an denen Kinder mittel- bzw. unmittelbar betroffen sind. In der Vergangenheit haben solche Notfallteddys schon so manche Tränen versiegen lassen.

Stellvertretend für Geschäftsführer Uwe Schmidt, übergab Insa Saathoff die 333 Teddys, am Dienstagnachmittag an der Feuerwehrtechnischen Zentrale in Leer. Geliefert wurden die Bären von der Deutschen Teddy Stiftung mit Sitz im ostfriesischen Wittmund. Die Stiftung hat es sich zur Aufgabe gemacht möglichst viele Einsatzfahrzeuge von Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei bundesweit mit den kleinen Trostspendern auszustatten.

In den kommenden Tagen werden die Teddybären auf die Fahrzeuge des Rettungsdienstes und in die 76 Feuerwehren im Landkreis Leer aufgeteilt, sodass schon bei den nächsten Einsätzen neben den Helfern auch ein Bär mitfährt.

FW LK Leer

Mehr Infos

Sie wollen regelmäßig aktuelle Einsatzberichte, Techniknews und Fahrzeuginfos der FEUERWEHR erhalten? Dann melden Sie sich jetzt für unseren kostenlosen E-Mail-Newsletter an!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.