Home AUS DEN LÄNDERN BAYERN Strahlenschutz-Schulung in Großostheim
BAYERN - MELDUNGEN - 30. September 2019

Strahlenschutz-Schulung in Großostheim

2019_11

Mehr aktuelle Beiträge und Einsatzberichte finden Sie in:
FEUERWEHR | RETTEN – LÖSCHEN – BERGEN
Deutschlands große Feuerwehrzeitschrift
JETZT LESER WERDEN

Die Feuerwache Großostheim war am Donnerstag, 26. September 2019, der Schauplatz einer Standortschulung „Strahlenschutz“. Diese war dabei ein Aus- und Fortbildungsangebot der Würzburger Staatlichen Feuerwehrschule. Dabei gab es sowohl theoretischen Input am Vormittag als auch praktische Übungen am Nachmittag.

strahlenschutz-schulung-feuerwehr-ub (1)

Die Schulung war zweigeteilt, denn der Vormittag diente der Theorie, der Nachmittag dann der Praxis. Foto: Thomas Rollmann/KBI Aschaffenburg

strahlenschutz-schulung-feuerwehr-ub (3)

Die Teilnehmer lernen verschiedene Geräte kennen und konnten sie in Messübungen praktisch anwenden. Foto: Thomas Rollmann/KBI Aschaffenburg

strahlenschutz-schulung-feuerwehr-ub (2)

Alles, was für das Seminar gebraucht wurde, ist an Bord. Foto: Thomas Rollmann/KBI Aschaffenburg

Loading image... Loading image... Loading image...

Insgesamt 26 Teilnehmer nahmen an dem Tagesseminar Teil. Diese kamen aus der Stadt und dem Landkreis Aschaffenburg sowie aus dem Landkreis Miltenberg. Dabei richtete sich das Angebot besonders an Feuerwehren mit Strahlenschutz-Sonderausrüstung. Außerdem diente es Führungskräften als Fortbildungsveranstaltung.

Strahlenschutz in Theorie und Praxis

Der Seminartag war zweigeteilt, denn zunächst diente der Vormittag der Theorie. Dabei standen Grundlagen des Strahlenschutzes auf dem Programm. Danach ging es an die praktischen Übungen am Nachmittag. Dann hatten die Teilnehmer die Möglichkeit, bei Messübungen Kenntnisse zu erwerben und zu vertiefen. Dabei kamen Dosisleistungsmessgeräte, Dosiswarngeräte sowie Kontaminationsnachweisgeräte zum Einsatz.

Die Kreisbrandinspektion Aschaffenburg spricht der Staatl. Feuerwehrschule Würzburg sowie auch ihren Ausbildern einen herzlichen Dank aus. Besonders, weil es sich nicht um die erste Schulung für Feuerwehrkräfte des bayerischen Untermains handelte!

KBM Thomas Rollmann, Kreisbrandinspektion Aschaffenburg

Mehr Infos

Sie wollen regelmäßig aktuelle Einsatzberichte, Techniknews und Fahrzeuginfos der FEUERWEHR erhalten? Dann melden Sie sich jetzt für unseren kostenlosen Whats-App- und E-Mail-Newsletter an!

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

„Null Euro“ für die Öffentlichkeitsarbeit

Die Öffentlichkeitsarbeit ist gerade für Freiwillige Feuerwehren ein wichtiges Thema. Eine…