Home MELDUNGEN Webinar „Digital Helfer im Rettungswesen“
MELDUNGEN - 29. Januar 2021

Webinar „Digital Helfer im Rettungswesen“

2021_3

Mehr aktuelle Beiträge und Einsatzberichte finden Sie in:
FEUERWEHR | RETTEN – LÖSCHEN – BERGEN
Deutschlands große Feuerwehrzeitschrift
JETZT LESER WERDEN

Corona zwingt die Gesellschaft, digitaler zu werden, weil Präsenzveranstaltungen im Rahmen der Pandemiebekämpfung nicht möglich sind. Deswegen findet vom 1. bis zum 5. Februar 2021 das Webinar „Digital Helfer im Rettungswesen“ digital statt. Verschiedene Organisationen werden hierzu Vorträge halten, die sich damit befassen, wie Softwarelösungen vor, in und nach dem Einsatz helfen können. 

Webinar_digital_feuerwehr_ub2

Mit dem Webinar "Digitale Helfer im Rettungswesen" sollen die Möglichkeiten der Digitalisierung für den Einsatzalltag beleuchtet werden. Foto: Status 3 IT.

Webinar_digital_feuerwehr_ub1

Dazu wartet das Webinar mit einem umfangreichen Programm im Zeitraum vom 1. bis zum 5. Februar 2021 auf. Foto: Status 3 IT.

Loading image... Loading image...

Vom 1. bis zum 5. Februar 2021 veranstalten Status 3 IT, DIVERA 24/7, rescueTABLET und iKAT unter dem Motto „Gemeinsam, schneller, digitaler“ eine digitale Vortragsreihe. Bei dieser Reihe dreht sich vom 1. bis zum 4. Februar 2021 ab 18.00 Uhr alles um die Möglichkeiten vernetzter Softwarelösungen vor, im und nach dem Einsatz. Besonders im Fokus stehen dabei praxisorientierte Informationen für den Einsatzalltag und für besondere Einsatzsituationen. Neben dem Abendprogramm werden außerdem verschiedene Experten interessante Fachvorträgen zu diesem Themenkomplex halten. Ebenfalls ein Thema wird der Arbeitsschutz in der Freiwilligen Feuerwehr sein. Genauso wird über meteorologische Vorhersagemöglichkeiten, digitale Medien zur Unterstützung im Gefahrguteinsatz und wie Ordnung in die Chaosphase gebracht werden kann gesprochen.

Webinar mit Podiumsdiskussion

Den Abschluss der Woche bildet der 5. Februar 2021. Dort findet ab 18.00 Uhr eine digitale Podiumsdiskussion statt. Die Teilnehmer der Diskussionsrunde sind überdies bunt gemischt und hochkarätig. Unter anderem sind Stefan Truthän (Ingenieur und Geschäftsführer von hhpberlin) und Hartmut Ziebs (Präsident a.D. des DFV) dabei. Die Diskussion wird von Moderater Stefan Becker (KFV Gießen) geleitet. Sie läuft unter dem Titel „Digitalisierung in der Gefahrenabwehr: Selbstzweck oder Notwendigkeit?“ und befasst sich dem Ist-Stand sowie Trends und Visionen.

Ziel der Onlineveranstaltung ist es, einen Blick in die Zukunft zu werfen und den vielen Einsatzkräften in Deutschland eine Plattform für Information und Austausch zu bieten. Daher wird es jeden Abend neben dem Programm ausreichend Zeit und Raum für Fragen geben. Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenlos. Weitere Informationen & die Anmeldung gibt es unter https://bit.ly/39dmJU1 oder auf der gemeinsamen Facebook-Seite Digitale Helfer im Rettungswesen.

Status 3 IT

Mehr Infos

Sie wollen regelmäßig aktuelle Einsatzberichte, Techniknews und Fahrzeuginfos der FEUERWEHR erhalten? Dann melden Sie sich jetzt für unseren kostenlosen E-Mail-Newsletter an!

Das könnte Sie auch interessieren

Umbau einer historischen Feuerwache in Frankfurt a. M.

Die historische Feuerwache in der Heinrichstraße in Frankfurt am Main wird umgebaut und er…