Home AUS DEN LÄNDERN RHEINLAND-PFALZ UND SAARLAND Neues Barro-Boot für die Feuerwehr Treis

Neues Barro-Boot für die Feuerwehr Treis

2019_03

Mehr aktuelle Beiträge und Einsatzberichte finden Sie in:
FEUERWEHR | RETTEN – LÖSCHEN – BERGEN
Deutschlands große Feuerwehrzeitschrift
JETZT LESER WERDEN

Die Freiwillige Feuerwehr Treis hat ein neues Barro-Boot erhalten, um damit die Bundeswasserstraße Mosel noch sicherer zu machen.

1IMG_7402

Foto: BARRO Bootsbau GmbH

4IMG_7411

Foto: BARRO Bootsbau GmbH

5IMG_7414

Foto: BARRO Bootsbau GmbH

3IMG_7407

Foto: BARRO Bootsbau GmbH

2IMG_7404

Foto: BARRO Bootsbau GmbH

6IMG_7418

Foto: BARRO Bootsbau GmbH

Loading image... Loading image... Loading image... Loading image... Loading image... Loading image...

 

Am 09.04.2019 wurde das Barro-Boot RTB 2 an die Freiwillige Feuerwehr Treis, Verbandsgemeinde Cochem, übergeben. Nach einer Einweisung der beteiligten Personen, die auf dem Bodensee stattfand, wurde das Boot mit einem Trailer zu seinem Einsatzort – der Bundeswasserstraße Mosel – transportiert.

Das RTB II ist mit einem Ansaugstutzen zur Wasserentnahme ausgestattet, um auf dem Boot eine TS 8 zu betreiben sowie mit einem Strahlrohr. Dies ist üblicherweise nicht so, hierfür haben Hersteller und Auftraggeber eine Ausnahmegenehmigung erhalten. Hierdurch kann ein effektiver Brandschutz auf der stark befahrenen Bundeswasserstraße Mosel gewährleistet werden, welche durch zahlreiche Hotelschiffe sowie Frachtschiffe und Motorboote frequentiert ist.

Daten zum Boot:

  • RTB 2 nach DIN 14961
  • BARRO-TYP:  RTB 550-BKL als Trimaran
  • 5,50m x 2,00m
  • Motorisierung HONDA BF 80 LRTU-EFI
  • Eigengewicht Boot je nach Ausstattung: ab ca. 550 kg
  • Zuladung (Nutzlast/Tragfähigkeit): 1.200 kg
  • zulässige Personenzahl bis 8 Personen
  • Entwurfskategorie gem. Richtlinie 2013/53/EU: C
  • maximale Motorisierung nach DIN EN 1914: 76 kW (100 PS); bei diesem Boot: 80 PS

Quelle: Verbandgemeinde Cochem

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren

Brandbekämpfung: Wassernebel als effektive Methode

Die Idee, kleine Tröpfchen zur Brandbekämpfung zu nutzen, ist nicht neu. Doch erst jetzt m…