Home MELDUNGEN Die Meldungen zum Brand in der Kathedrale von Notre Dame überschlagen sich
MELDUNGEN - 16. April 2019

Die Meldungen zum Brand in der Kathedrale von Notre Dame überschlagen sich

2019_03

Mehr aktuelle Beiträge und Einsatzberichte finden Sie in:
FEUERWEHR | RETTEN – LÖSCHEN – BERGEN
Deutschlands große Feuerwehrzeitschrift
JETZT LESER WERDEN

Zahlreiche Medien berichten über ein katastrophales Ereignis im Zentrum von Paris: Den Brand der Kathedrale von Notre Dame

Foto: PUNTOSTUDIOFOTO Lda – stock.adobe.com

Wladimir Putin hat angeboten den Wiederaufbau der Notre Dame zu unterstützen. Russische Experten in der Restaurierung von Weltkulturerbe sollen dafür nach Paris geschickt werden.

Die Brandursache ist derzeit noch unbekannt. Nach NTV könnte der Brand von einem der Baugerüste ausgegangen sein, die auf dem Dach angebracht waren. Ausbreiten konnte sich das Feuer aufgrund der Gebäudesubstanz so rasant, denn das Dach der Notre Dame aus dem 13. Jahrhundert bestand aus 1300 Eichen.

Laut Emdener Zeitung sollen bei den Löschversuchen drei Menschen leicht verletzt worden sein. Dabei handelt es sich um zwei Polizisten und einen Feuerwehrmann. Heute Mittag (16.4/ 11:15) waren noch immer knapp 100 Feuerwehrleute rund um die Kathedrale im Einsatz.

Die Brandgefahr sei zwar mittlerweile gebannt, unklar ist aber nach der Welt wie die Bausubstanz der Kirche dem Feuer standgehalten hat. Das Ausmaß der Zerstörung sei dabei noch ungewiss. Die Dornenkrone und Orgel der Notre Dame konnten aber gerettet werden.

Der französische Präsident Emmanuel Macron verprach den Wiederaufbau der Kathedrale. Schon mehr als 300 Million Euro Spenden wurden für den Wiederaufbau angekündigt. Unter den Spendern sind sie Unternehmensgruppe LVMH, die französische Milliardärsfamilie Pinault und die Stadt Paris. Die tagesschau berichtet, dass der Direktor des Hauses keine Sicherheitsmängel beim Brandschutz sieht.

Heute Morgen gab der Spiegel bekannt, dass die Kirche vollständig gelöscht ist. Insgesamt 400 Feuerwehrmänner waren an den Löscharbeiten betätigt. Die größte Herausforderung dabei war die Sicherung der Kunstschätze. Zum jetzigen Zeitpunkt ist das weitere Vorgehen noch unklar, da noch nicht sicher ist, ob das Gebäude stabil ist.

Nach Frankfurter Allgemeine sei die Grundstruktur der Kathedrale gerettet. Die Notre Dame soll in ihrer Gesamtheit erhalten bleiben können. Bei dem Brand sei das Schlimmste verhindert werden können, da die Fassade und die beiden Haupttüren nicht eingestürzt seien.

Die Kathedrale ist das meistbesuchte Wahrzeichen von Paris. Dabei gilt die Notre Dame nach Deutschlandfunk als eines der größten Symbole des Christentums und sei nicht nur politisch sondern ebenfalls historisch bedeutend.

Nach der BBC sind die Dachgiebel und das Dach der Kathedrale eingestürzt, die beiden Kirchtürme blieben aber erhalten. Der Feuerwehrchef Jean-Claude Gallet sagte die Grundstruktur der Notre Dame konnte gerettet werden. Mehrere Kirchen im Umkreis der Notre Dame ließen ihr Glockenwerk als Zeichen ihrer Solidarität läuten.

Einblicke der Pariser Feuerwehr aus deren Perspektiven:

 

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren

Brandbekämpfung: Wassernebel als effektive Methode

Die Idee, kleine Tröpfchen zur Brandbekämpfung zu nutzen, ist nicht neu. Doch erst jetzt m…